Derby: Löwen gegen "Veilchen" – Szene38
14. April 2016
CheckOut

Derby: Löwen gegen „Veilchen“

In den letzten Saisonwochen wollen die Löwen nochmal alles geben

Derek Needham und Co. konnten das letzte Mal beim Spiel gegen Crailsheim eine Partie für sich entscheiden. Screenshot: YouTube / BBL TV / oh.

Am Samstag, den 16. April, ist die BG Göttingen zum Derby in der Volkswagen Halle. Nach knapp zwei Monaten ohne Erfolgserlebnis vor heimischen Publikum wollen die Löwen nun wieder siegen.

In Crailsheim wurde das letzte Mal eine Partie für die Löwen entschieden. Der Kontrahent aus Göttingen hingegen steckt mitten im Abstiegskampf der Beko BBL und liegt mit einer Bilanz von 7:22 auf dem sechzehnten Tabellenplatz gleichauf mit dem MBC und den Eisbären Bremerhaven. „Göttingen hat im letzten Spiel gezeigt, dass sie einem Team wie Oldenburg bis knapp vor dem Ende Paroli bieten können. Das schafften sie mit viel Energie, viel Aggressivität und Zonenverteidigung. Man merkt ihnen an, dass sie um das sportliche Überleben kämpfen“, so Raoul Korner. Im Ligavergleich sind die Südniedersachsen eines der schwächeren Reboundteams (Platz 16), bereiteten den Löwen bei ihrem Auswärtssieg im Hinspiel mit 24 Offensiv-Rebounds allerdings einiges an Kopfzerbrechen. In Sachen Assists befinden sich die Veilchen dagegen in der Ligaspitze: 20,5 direkte Korbvorlagen bedeuten den dritten Platz hinter Bayern und Bamberg. Zurückzuführen sei dies laut Korner unter anderem auf ihr schnelles Spiel und das daraus resultierende Mehr an Ballbesitzen. „Es gilt vor allem ihre Gegenangriffe zu unterbinden. Das ist uns zu Beginn in Gießen nicht gelungen, haben dies im Laufe der Begegnung jedoch in den Griff bekommen.“ Weiterhin müsse seine Mannschaft die Zone verdichten und die Rebounds kontrollieren. Als Erkenntnis aus dem Göttinger Spiel gegen Oldenburg werde man sich verstärkt auf eine Zonenverteidigung des Gegners vorbereiten. Vorbereitet sein müssen auch die Löwen-Fans in der Volkswagen Halle: Denn für das Spiel haben sich mehr als 200 BG-Fans angesagt, was für eine echte Derbyatmosphäre sorgen dürfte. „Es darf den Göttingern nicht gelingen, dass sie die Partie zu ihrem Heimspiel machen. Wir benötigen am Samstag jeden Einzelnen in der Halle, der uns unterstützt!“, appelliert Coach Korner an die eigenen Fans.

„Wir wollen die letzten fünf Spiele der Saison mit Anstand, voller Energie und Intensität bestreiten. Unser Ziel ist es, den Platz in den Top 10 zu verteidigen“. So macht Korner den Löwen und ihren Fans Hoffnung. Tip-Off ist um 18.30 Uhr und wer nicht allein wegen des Spiels kommt, kann sich ein Rahmenprogramm rund um Basketball freuen. So können sich Besucher im Foyer an „Pop Shot-Basketballautomaten“ versuchen und Kinder sich in der Malecke  oder auf der Hüpfburg austoben. In der Halbzeit des Spiels wartet außerdem ein aufblasbarer Riesenbasketballkorb inklusive eines Riesenbasketballs auf motivierte Teilnehmer. Weitere Details gibt es auf der Homepage der Basketball Löwen.

 

Auch interessant