„Der Schöne und die Beats“: Shindy schlägt Sarrazin – Szene38
21. Mai 2016
CheckOut

„Der Schöne und die Beats“: Shindy schlägt Sarrazin

Deutschrapper auf Platz eins der aktuellen Buch-Charts.

Der Rapper und Produzent griechischer Abstammung ist mit seiner Autobiographie in den Charts ganz vorn gelandet. Cover: riva Verlag / GfK / oh.

Eigentlich ist Shindy in den Musik-Charts zu Hause. Mit seiner Autobiografie lässt der Hip-Hopper nun auch die Kassen der Buchhändler klingeln. Seine bisherige Lebensgeschichte „Der Schöne und die Beats“ (erschienen im riva Verlag), an der Co-Autor Josip Radovic beteiligt war, steigt direkt auf Platz eins der deutschen Buch-Charts (Hardcover-Sachbuch), ermittelt von GfK Entertainment, ein. Damit schlägt er sogar Bestsellerautor Thilo Sarrazin, dessen „Wunschdenken“ an die zweite Stelle rutscht.

Shindy, mit richtigem Namen Michael Schindler, ist einer der erfolgreichsten Rapper der Republik. Der gebürtige Schwabe brachte bereits drei Nummer-eins-Alben in den Offiziellen Deutschen Charts unter, das letzte davon gemeinsam mit Bushido („CLA$$IC“). Nun erobert Shindy – wie schon Bushido im Jahr 2008 – die Spitze einer Bestsellerliste. Weitere schriftstellerisch erfolgreiche HipHopper waren unter anderem Cro („Easy does it“, Platz 25) und Fler („Im Bus ganz hinten“, Platz 17).

Auch interessant