Bocadillos, Pinchos und Tapas – Szene38
10. September 2020
Szene-News

Bocadillos, Pinchos und Tapas

Neues Restaurant in Braunschweig: Am 11. September 2020 eröffnet die zweite Jokha Bar am Wollmarkt

Am Wollmarkt, nur wenige Gehminuten von der Braunschweiger Fußgängerzone entfernt, befindet sich die neue Jokha Bar. Foto: Privat

Die Gastronomie- und Klubszene ächzt und knirscht unter der Corona-Krise. Auch in unserer Region. Doch trotz schwieriger Zeiten beweisen manche Menschen viel Mut: Zwei davon: Kais Khader und Christian Jost.

Zu Hause im Östlichen Ringgebiet

Seit dem Jahr 2017 betreiben die zwei umtriebigen Gastronomen die Jokha Bar an der Ecke Heinrichstraße und Wilhelm-Bode-Straße. „Eine Gastronomie an dieser Stelle hat schon jahrzehntelange Tradition“, beschreibt Jost. „Und auch wir fühlen uns hier wirklich zu Hause. Das Viertel hat uns über die Jahre wunderbar aufgenommen – in die Familie des Östlichen.“ Seit geraumer Zeit spielen die beiden Betreiber indes mit dem Gedanken, ein zweites Restaurant zu eröffnen. Khader erläutert: „Alles, was wir machen soll gastronomisch und wirtschaftlich stets auf solidem Fundament gebaut sein.“ Die Krise in den vergangenen Monaten haben sie ohne staatliche Hilfen oder Förderungen überstanden.

So sieht es im Inneren aus: Viel Licht, viel Holz, viel Wohlfühl-Atmosphäre. Foto: Privat

Die neue Jokha Bar direkt am Wollmarkt

Das ist nun geschehen. Auf die Location, direkt am Wollmarkt gelegen, sind sie zufällig gestoßen. „Wir waren sofort von Standort und Ladenfläche überzeugt. Wir wollen es stets aus eigener Kraft schaffen“, betont  Khader. Das galt auch für die Renovierung der neuen Jokha Bar – viele Arbeiten haben die Inhaber selbst übernommen.

Ein Platz zum Wachküssen

Dem Start am Wollmarkt sehen die Betreiber optimistisch entgegen. Jost schildert: „Der Platz liegt nur wenige Gehminuten von der Fußgängerzone entfernt – zudem liegen in unmittelbarer Entfernung mehrere Hotels, Wohnviertel und auch das Astor Filmtheater. Der Wollmarkt mit der Alten Waage, der Andreaskirche und dem Verlauf der Wasserwaage hat eine fantastische Atmosphäre. Ein so schöner ungenutzter Platz in Braunschweig, der wachgeküsst werden möchte.“ Khader ergänzt: „Wir wollen uns auch in der Innenstadt sowie hier auf dem Platz engagieren“.

Tapas und Drinks

Zur Eröffnung des neuen Restaurants  am 11. September können Interessierte schon einmal im Innenbereich Platz nehmen. Sofern das Wetter es erlaubt, wird es auch noch ein paar Außenplätze geben. In der kommenden Sommersaison soll der Außenbereich schließlich noch erweitert werden. „Außerdem können wir im Sommer die Fenster aufschieben, das wird herrlich.“ Gastronomisch stehen unter anderem vegetarische Tapas, Tapas mit Fleisch und mit Meeresfrüchten, Pinchos, Bocadillos sowie Salate auf der Speisekarte. Khader: „Wir fokussieren uns auf unseren Kern. Es gibt Tapas und Drinks – dafür stehen wir.“ Reservieren kann man unter Telefon 0531-61496966, per E-Mail an reservierungen@jokha.de.

 

Auch interessant