13. Januar 2016
CheckOut

Pulver statt Pizza: Kommt die Astronauten-Nahrung für jedermann?

In der Mittagspause die Pulvernahrung: Das deutsche Unternehmen nu3 hat eine "Astronauten-Nahrung für jedermann" entwickelt. Foto: Hersteller / nu3 / oh.

Ein Pulver mit allem, was der Mensch braucht: Sieht so die Zukunft unserer Ernährung aus? Erstmals entwickeln Wissenschaftler ein Smart-Food: Es könnte die herkömmliche Nahrungsaufnahme überflüssig machen.

Für viele Menschen ist der Griff zu Burger oder Fertig-Pizza tägliche Routine. Wer im Job stark eingespannt sind, kennt das Problem: Man hat wenig Zeit, will aber ausgewogen essen. Und wer bei all den modernen Ernährungstrends von Paleo bis Clean-Eating noch durchblicken will, der braucht schnell ein halbes Studium. Jetzt stellt der deutsche Nahrungshersteller nu3 ein Pulver vor, das dieses Problem lösen könnte. Man nehme: Maltodextrin, Eiweiß plus einen Mix von über 20 Nährstoffen. Ist das die Zukunftsformel für unsere Ernährung?

Ernährung-Lösung für die Generation Y
Dem gelblich-unscheinbaren Pulver sieht man nicht an, dass es die Ernährung revolutionieren könnte. „Compleat“, so heißt der erste „echte“ Mahlzeitersatz. Die Inspiration dafür haben die Wissenschaftler aus der Weltraumforschung und dem Leben unter extremen Bedingungen.

Eine vollwertige Mahlzeit ohne Aufwand
Verrührt man das Pulver mit Wasser oder Milch, so entsteht in weniger als 60 Sekunden ein sämiger Shake, der als vollwertige Mahlzeit funktionieren soll. Eine Mahlzeit, alle Nährstoffe: Die Forscher von nu3 haben über zwei Jahre Produktentwicklung betrieben um die optimale Nährstoffzusammensetzung zu finden.
Dabei sind Erkenntnisse aus Weltraumforschung und Sportwissenschaft gleichermaßen berücksichtigt: Welche Nährstoffe braucht der Mensch wirklich um gesund und leistungsfähig zu bleiben – auch in Extremsituationen? Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien wie Zink, Eisen, Kalium oder Kalzium sind daher zugesetzt um das Smart-Food komplett zu machen.

Gentechnikfrei – trotz langer Zutatenliste
Bei der Auswahl der Nährstoffe setzt man jedoch auf rein natürliche und vegetarische Inhalte wie Eiweiß von gentechnikfreien Sojabohnen. Ergebnis: Vom Shake kann man sich wochenlang ohne Mangelerscheinungen ernähren – theoretisch. Schmecken soll das allen, die schnelles Essen und gesunde Ernährung kombinieren wollen. Unternehmenssprecher Michael Divé: „Natürlich gibt es bestimmte Berufsgruppen, wie Fluglotsen oder Chirurgen, die ihren Arbeitsplatz nicht einfach so verlassen können um in die Kantine zu gehen. Dort kann Compleat für die schnelle Versorgung mit Energie und Nährstoffen sorgen. Und für alle, die sich schnell gesund und komplett versorgen wollen, ist Compleat eine gesunde Alternative.“ Statt der schnellen Fertig-Pizza mit einer langen Liste künstlicher Zusatzstoffen könnte Compleat also eines Tages die Küchen erobern.

Auch interessant