11. April 2022
Szene-News

„Pop Meets Classic“ geht in Braunschweig wieder los

Am 23. April findet die Show mit dem Staatsorchester und der Pop-Meets-Classic-Band statt. Welche weiteren Künstler sind dieses Mal dabei?

Martin Kroner wird bei "Pop Meets Classic" auftreten. Foto: Philipp Ziebart

Martin Kroner wird bei "Pop Meets Classic" auftreten. Foto: Philipp Ziebart

Dreimal musste die 14. Ausgabe von „Pop Meets Classic“ zuletzt aufgrund der Pandemie verschoben werden. Doch nach zweijähriger Wartezeit steht jetzt fest: Am 23. April soll die große Show in der Volkswagen-Halle stattfinden. Wie die Agentur Undercover mitteilt, werden unter der künstlerischen Leitung von Christian Eitner das Staatsorchester Braunschweig und die Pop-Meets-Classic-Band sowie ausgewählte regionale und überregionale Solistinnen und Solisten aufeinandertreffen.

„Wir sind überglücklich, Pop Meets Classic nun endlich durchführen zu können“, sagt Undercover-Projektleiter Hannes Schulte laut der Pressemitteilung. „Wir freuen uns über alle, die ihre Tickets behalten haben oder sich jetzt noch welche kaufen.“ Christian Eitner ergänzt, dass die Freude bei den über 100 Künstlerinnen und Künstlern auf ein musikalisches Miteinander in diesen schwierigen Zeiten groß sei. „Musik macht Mut.“

Deutschsprachiger Hip-Hop und britischer Humor

Hauptsponsor ist die Volksbank BraWo. Auch Carsten Ueberschär, Leiter der Direktion Braunschweig, betont: „Bei Pop Meets Classic verbinden sich Pop, Klassik und Regionalität in einzigartiger Art und Weise. Unsere Vorfreude ist fast grenzenlos, das wieder mit über 6000 Menschen zu genießen! Gerade in der aktuellen Zeit, in der wir als Gesellschaft vor herausfordernden Situationen stehen, tut es gut etwas zu haben, worauf wir uns freuen können.“

Wie in der vorherigen Jahren wird Moderator Markus Schultze die Besucher durch den Abend führen. Das Dirigat wird erstmals Srba Dinic übernehmen, der Generalmusikdirektor des Staatstheaters Braunschweig. Neben dem Staatsorchester und der Pop-Meets-Classic-Band sind verschiedene weitere Künstler zu hören. „Afrob bringt den deutschsprachigen Hip-Hop auf die Pop-Meets-Classic-Bühne, The-Voice-Gewinner Andreas Kümmert überzeugt mit einer der besten Blues- und Soulstimmen Deutschlands und der Dirigent Rainer Hersch ist für seinen speziellen, britischen Humor bekannt“, kündigt Undercover an.

Kroner, Nils Wogram und Kleopetrol sind auch dabei

Mit dem „Local Hero“ Kroner, dem Kinder- und Jugendchor Belcanto des Braunschweiger Männergesangsvereins, dem Jazz-Posaunisten und gebürtigem Braunschweiger Nils Wogram und der serbischen Sopranistin Jelena Bankovic, die seit 2017 fest am Staatstheater Braunschweig engagiert ist, werden auch wieder einige regionale Künstlerinnen und Künstler mit von der Partie sein, heißt es.

Abgerundet werde das Programm mit der aus Braunschweig stammenden Soul-Funk-Band Kleopetrol. „Die Band um Sängerin Tiana Kruškić verbindet die Liebe zur R’n’B-Musik der 60er und 70er Jahre mit kraftvollen Botschaften und erschafft so tiefsinnige und zeitlose Songs“, so Undercover.

Einlass ab 17.30 Uhr, Beginn 19 Uhr. Es gibt nur noch wenige Karten unter www.undercover.de, telefonisch unter (0531) 31055310 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Tattoo-Messe in Braunschweig

Darum lief es im Filmpalast in Wolfenbüttel die letzten Monate so gut

Urban Gardening Store eröffnet in Braunschweig

Auch interessant