Weihnachten und Hip-Hop in den Deutschen Charts – Szene38
23. Dezember 2019
Film & Musik

Weihnachten und Hip-Hop in den Deutschen Charts

Sie sind zurück: Mariah Carey, Wham! & Co. erobern auch dieses Jahr erneut die Offiziellen Deutschen Charts.

Pünktlich zu Weihnachten sind sie zurück: Die verhassten und geliebten Weihnachtssongs. Foto: Daniela Federici

Pünktlich zu Weihnachten sind sie zurück: Die verhassten und geliebten Weihnachtssongs. Foto: Daniela Federici

Alle Jahre wieder… stürmen die Evergreens unter den Weihnachtssongs die Offiziellen Deutschen Charts! Denn was wäre Weihnachten ohne entsprechend kitschige Weihnachtsmusik? Doch mit Weihnachtssongs ist das so eine Sache – entweder man hasst sie oder man liebt sie. Die Platzierungen in den Charts sprechen für sich.

Weihnachtssongs: ein Fünftel der Single-Charts

Das Weihnachtsfest rückt mit großen Schritten näher – und nun so kurz davor stellen Festtagssongs bereits fast ein Fünftel aller Platzierungen in den Offiziellen Deutschen Single-Charts. Wenig überraschend sind die diesjährigen Weihnachtstopseller, die sich ein weiteres Mal aus Mariah Careys „All I Want For Christmas Is You“ auf der Fünf und aus „Last Christmas“ von Wham! auf Platz sechs zusammensetzen. Danach folgen Chris Rea mit „Driving Home For Christmas“ auf Rang 18 und Melanie Thorntons „Wonderful Dream (Holidays Are Coming)“ auf der 22. Als einziges deutschsprachiges Weihnachtslied taucht Rolf Zuckowskis „In der Weihnachtsbäckerei“ an 64. Stelle auf.

Dance Monkey – ein Dauerbrenner

„Dance Monkey“ schlägt sich wacker: Bereits zum neunten Mal kann die Hitliste dominieren. Der Song tummelt sich schon seit August 2019 in den Charts, nach einer fünfwöchigen Anlaufphase schaffte er es schließlich das erste Mal an die Spitze. Kein Wunder bei dem Ohrwurmpotenzial. Ob die Single zum Song 2019 gekürt wird?

Mehr Weihnachten und Hip-Hop in den Charts

Im weiteren Chartgeschehen verzeichnet Samra mit „95 BPM“ den höchsten Neueinstieg. Auch der zweite – und zugleich einzig weitere – New Entry „Mon Ami“ von Eno & Ezhel, stammt aus der Hip-Hop-Ecke. Raplastig geht’s auch bei den Alben weiter: Kollegah fährt mit „Alphagene II“ seine mittlerweile achte Spitzenplatzierung ein. Harry Styles kann mit „Fine Line“ auf Platz 14 die Top 20 klar erreichen, Fero47 dagegen verpasst diese mit „47“ an 22. Stelle knapp.

Zudem tummeln sich insgesamt acht Weihnachtsplatten in den Deutschen Album-Charts. Den Anfang macht „The Christmas Present“ von Sänger Robbie Williams auf dem Silberpodest. „Weihnachten“ von Schlager-Queen Helene Fischer ergattert die 23 und „Christmas“ von Michael Bublé nimmt Rang 31 ein. Alle ausführlichen Platzierungen sowie alle weiteren Infos gibt es unter GfK Entertainment.de.

Auch interessant