Rammstein zurück an der Spitze der Charts! – Szene38
1. Juli 2019
Newsticker

Rammstein zurück an der Spitze der Charts!

Erst kürzlich verlängerte die Rockband ihre große Tour um weitere Zusatzshows in Deutschland, Österreich und ganz Europa.

Da hat auch der "Boss" keine Chance: Rammstein holen sich mit ihrem gleichnamigen Album die Spitzenposition der Charts zurück. Foto: shutterstock/Yulia Grigoryeva

Vergangene Woche hieß es noch: „The Boss“ ist zurück – und macht seinem Spitznamen in den Offiziellen Deutschen Album-Charts alle Ehre. Mit dem vom südkalifornischen Pop der 60er- und 70er-Jahre inspirierten „Western Stars“ feiert der Superstar hierzulande das neunte Nummer-Eins-Album seiner Karriere – und das insgesamt vierte Album infolge, welches den ersten Platz erobert. Doch Springsteen musste das Feld räumen.

Rammstein holt sich Platz eins zurück
„The Boss“ muss nach nur einer Woche den Platz räumen. Foto: Wikipedia.

Dem „Boss“ ließen sie letzte Woche noch den Vortritt, doch nun holen sich Rammstein die Krone der Deutschen Charts zurück. Mit ihrer selbstbetitelten Platte „Rammstein“ führen die Kultrocker die Tabelle wieder an. Dabei gewannen sie nicht nur gegen Springsteen, sondern auch einen bis zuletzt spannenden Zweikampf gegen Schlagersängerin Beatrice Egli. Die Schweizerin gibt sich ganz „Natürlich!“ und bringt zum dritten Mal ein Album auf dem Silberplatz unter. Dagegen hat Vorwochensieger Bruce Springsteen zwar etwas Tempo rausgenommen, verbleibt aber in der Top 5: Er kann seine „Western Stars“ auf der Fünf unterbringen.



Auch interessant:

Die Charts rocken

Auch die „Herz Kraft Werke“ von Sarah Connor laufen nach wie vor auf Hochtouren und können sich auf der Drei halten. Abwechslungsreich geht’s mit Popmusiker Adel Tawil weiter: „Alles Lebt“ steuert Rang sieben an. Und Hip-Hopper Bausa klagt auf Platz neun über „Fieber“

An den bislang heißesten Tagen des Jahres ist Rockmusik besonders beliebt: The Rolling Stones präsentieren ihren Konzertmitschnitt „Bridges To Bremen“ auf Rang sechs. Frei.Wild stellen – nicht ganz ernstgemeint – „Unsere Lieblingslieder“ an achter Stelle vor, während sich die Hollywood Vampires um Alice Cooper, Johnny Depp und Joe Perry mit „Rise“ auf Position zwölf erheben.

Der Bra erneut auf Platz eins

Im Single-Ranking gibt’s nicht nur einen neuen Spitzenreiter, sondern auch zwei neue Rekorde zu vermelden: Mit ihrem Track „Tilidin“ legen Capital Bra und Samra den hierzulande meistgestreamten Song binnen eines Tages beziehungsweise einer Woche hin: Insgesamt drei Millionen Aufrufe innerhalb von 24 Stunden und rund 15 Millionen Klicks in sieben Tagen. Klar, dass das locker für den ersten Platz reicht.

Sinnlich-sommerliche Klänge sind an zweiter Stelle zu vernehmen, wo der kanadische Sänger Shawn Mendes und Shootingstar Camila Cabello ihre „Señorita“ ausführen. Die Neuerscheinung ist das erste Feature der beiden Sänger. Die übrige Top 5 setzt sich aus Lil Nas X „Old Town Road“ auf Platz drei, Ed Sheeran und Justin Bieber und ihrem Hit „I Don’t Care“ auf der Vier sowie Dardan feat. Eno „Wer macht Para 2“ zusammen.

Auch interessant