3. Mai 2022
Topstories

KulturImPark 2022: von Alli Neumann bis Patrick Salmen

Das diesjährige Programm steht fest: KulturImPark findet in diesem Jahr vom 25. August bis zum 25. September statt. Dafür hat das Veranstaltungsteam auch in 2022 ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt.

Dir sagt Alli Neumann noch nichts? Die aufstrebende deutsche Schauspielerin und Sängerin solltest Du Dir unbedingt vormerken. Auch bei KulturImPark ist sie auf der Bühne. Foto: Veranstalter.

Vom 25. August bis 25. September 2022 wird im Bürgerpark wieder ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm für alle Festivalfans stattfinden. Ende April wurde das Künstlerprogramm 2022 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt – der offizielle Ticketvorverkauf startet schließlich am 4. Mai. Die Tickets können sowohl online, per Telefon als auch im Büro des Kulturzeltes gekauft werden. „Besonders in diesen schwierigen Zeiten ist es umso wichtiger, einen Ort zu schaffen, an dem Menschen unbeschwert zusammenkommen können, um miteinander fröhlich zu sein“, verdeutlicht Vereinsvorsitzende Beate Wiedemann die Relevanz von Veranstaltungen wie dieser – diverse ausgewählte Künstlerauftritte und Sonderveranstaltungen bieten eine sommerliche Auszeit vom Alltag.

Open-Air: Festival unter freiem Himmel

Anknüpfend an das vorherige Veranstaltungskonzept wird das Festival in diesem Jahr als Open-Air-Veranstaltung stattfinden. Das macht KulturImPark nicht nur noch unbegrenzter, sondern vor allem auch sicherer für alle. Denn Rücksicht und die Sicherheit der Besucher und Künstler haben auch in der wärmeren Jahreszeit nach wie vor Priorität für das Festivalteam, weswegen es sich angesichts der schwer berechenbaren Lage für eine Open-Air-Version entschieden hat. Das diesjährige Programm verspricht dabei vor allem wieder musikalischen Genuss: Beliebte Acts wie Max Mutzke, Alli Neumann, Barbara Pravi, Kinga Glyk, Curtis Stigers, die Gustav Peter Wöhler Band, Axel Prahl und sein Inselorchester und die Jazzrausch Bigband sind nur ein kleiner Auszug aus dem diesjährigen Line-Up. Beate Wiedemann möchte für jeden etwas bieten: „Die Kombination aus unserem Open-Air-Konzept und dem von uns mit viel Liebe zusammengestellten Programm bietet die perfekte Grundlage für gesellige Sommerabende mit toller Unterhaltung.“ 

Sie gilt als Wunderkind: Die polnische Jazzbass-Musikerin Kinga Glyk. Foto: Peter Hönnemann.

Umso dankbarer ist sie auch für die Unterstützung der engagierten Sponsoren, etwa Hauptsponsor Siemens. Thorsten Sponholz, Sprecher der Betriebsleitung des Braunschweiger Siemens-Mobility-Standorts, erklärt dazu: „Siemens ist einer der größten Arbeitgeber in Braunschweig, unsere Beschäftigten leben und arbeiten hier. Als ‚guter Nachbar‘ liegt es uns am Herzen, uns auch für das gesellschaftliche Leben in der Stadt zu engagieren. Wir freuen uns ‚KulturImPark‘ erneut als Hauptsponsor zu unterstützen.“ Zudem wird das Festival von iwb Ingenieurgesellschaft mbH, b&s Elektronische Geräte GmbH, PKF Fasselt Schlage, Radio Ferner GmbH, TraderGreen GmbH unterstützt und zusätzlich von Neustart Kultur durch verschiedene Förderprogramme sowie der Stiftung Großes Waisenhaus BMV gefördert.

Voller Einsatz für die Kulturregion

Wie jedes Jahr wird das Festival vom Kulturzelt Braunschweig e.V. organisiert – ein Verein, der die hiesige Veranstaltungswelt alljährlich mit weiteren Formaten bereichert. Neben dem KulturImPark-Festival belebt der Verein mit Events wie dem Straßenmusikfestival Buskers Braunschweig und dem Schloss-Spektakel das gesamte Jahr über die Kulturregion.  Verantwortlich dafür sind Beate Wiedemann und ihr Team, bestehend aus Amelie Gabel, Tanja Taniewski, Daniela Vathke, Joana Bauer, Franziska Küsel, Joana Ernst, Alea Kratschmer und Lisa Isensee. 

Über die Verpflichtung dieses Künstlers freut sich das Orga-Team besonders: Patrick Salmen gastiert bei KulturImPark. Foto: Fabian Stürtz.

Eine weitere Herzensangelegenheit des Teams ist das immer präsenter werdende Thema Nachhaltigkeit, denn neben Unterhaltung und Vergnügen im Hier und Jetzt soll auch der vorwärts gerichtete Blick nicht vernachlässigt werden. Mit dem „Nachhaltigkeitsmarkt“, der am 24. und am 25. September stattfinden wird, setzt das Festival einen essentiellen und regionalen Fokus für die Zukunft. Das breite Angebot wird zudem etwa durch den „Kunsthandwerkermarkt“ vom 16. September bis 18. September und dem „Meet & Eat“ am 11. September 2022 sowie Live-Musik im kostenfrei zugänglichen Biergarten komplementiert.

Weitere Informationen zum vollständigen Programm, dem Vorverkauf und Allgemeines gibt es unter www.kulturimzelt.de und auch auf Social Media unter www.instagram.com/kulturimzelt und auf www.facebook.com/FestivalKulturImZelt.

 

ECKDATEN

KulturImPark 2022

25. August bis 25. September 2022

Vorverkauf ab 4. Mai 2022

Tickets erhältlich unter:

www.kulturimzelt.de

Tickethotline (0531) 280 18 18 

Oder vor Ort: Frankfurter Str. 3 A, 38122 Braunschweig

Auch interessant