Neueröffnung: Die Kult Bar in Braunschweig

Der neue Club ist in den Turm am Gieseler eingezogen. Lest hier unser exklusives Interview!

"Elektro ist Kultur!" Das ist das Motto der Kult Bar. In unserem Interview erfahrt ihr alle Einzelheiten. Foto: Peter Groß.

Freunde der elektronischen Musik aufgepasst: It’s a new Club in Town! Und zwar die Kult Bar, die es sich zum Ziel gemacht hat, die regionalen DJs unserer Szene zu fördern und zu unterstützen. Dabei gilt vor allem: „Kultur sollte für alle bezahlbar sein und bleiben!“ Was es alles mit der Kult Bar auf sich hat und wer dahinter steckt, haben wir, szene38, in einem exklusiven Interview für euch herausgefunden.

It’s A New Club In Town! Die Kult Bar bewohnt jetzt ebenfalls die Braunschweiger Party-Meile. Foto: Peter Groß.

 

Peter, stelle dich bitte kurz vor. Wer bist du, wo kommst du her und warum hast du einen neuen Club eröffnet?

Genau, mein Name ist Peter Groß und ich bin der 1. Vorsitzende des Kulturvereins der elektronischen Tanzmusik in Braunschweig. Und genau dieser betreibt auch die Kult Bar. Also bin nicht ich der alleinige Betreiber, sondern der Verein. Wir haben die Kult Bar ins Leben gerufen, weil wir elektronische Musik als Kultur und ein Lebensgefühl ansehen – und nicht als reinen Kommerz.

Wie und wo ist euer Verein noch tätig?

Wir veranstalten beispielsweise das Deep del Sol Open Air und das Goa Sommerfest in Braunschweig. Außerdem machen wir dazu 2019 bereits zum zweiten Mal bei der Braunschweiger Kulturnacht mit.

„Kult-Bar“ – Handelt es sich eher um eine Bar als um einen Club? Und wie ist der Name entstanden und was bedeutet dieser?

Elektro ist einfach Kult.

Wie sind die Öffnungszeiten? Und ist der Einlass ab 16 Jahren gestattet?

Nein, der Einlass in die Kult Bar ist erst ab 18 Jahren. Das haben wir so auch in der Vereinssatzung beschlossen und festgehalten.

Was ist das Konzept deines Ladens?

Ein Ziel, welches wir uns gemacht haben, ist definitiv die Förderung der regionalen DJs und Künstler aus der Region Braunschweig. Außerdem soll die Kult Bar soll ein Ort der Begegnungen sein.

Was sind die Alleinstellungsmerkmale der Kult Bar?

Alle Einnahmen, die wir über den Eintritt und Getränkeverkauf machen, dienen zur Förderung der Kult Bar. Der Eintritt liegt grundsätzlich bei 2 EUR und der Getränkeverkauf läuft zum Selbstkostenpreis. Das bedeutet, dass wir uns nicht an sonst so überteuerte Preise bereichern wollen, sondern schlichtweg unsere Fixkosten und Ausgaben abdecken möchten.

Was für Musik wird gespielt?

Alles, was die elektronische Musik betrifft. Von House über Techno bis Goa ist alles dabei! Am kommenden Samstag, 23. Februar 2019, ab 23 Uhr ist in der Kult Bar Minimal und Techno am Start.

Und welche DJs legen auf?

DJs aus unserer Region und Szene.

Wo seht ihr euch in der Braunschweiger Partyszene?

Wir sehen uns mehr in der Alternativen-Techno-Musikszene in der Region Braunschweig.

Wie lautet euer Resümee seit der Eröffnung?

Der Start-Up ist sehr gut gelaufen! Wir erhielten positive Rückmeldung von den Kulturfreunden aus der Braunschweiger Technoszene. Wir haben einen richtigen Nerv getroffen!

Was wünscht ihr euch für die Zukunft? 

Wir sehen uns als Gemeinschaft und gemeinsam können wir mehr erreichen. Wir sind für mehr Kultur in der elektronischen Tanzmusik und weniger Kommerz! Kultur sollte für alle bezahlbar sein und bleiben!

^