• Home
  • >
  • Event
  • >
  • Gisbert zu Knyphausen – Das Licht dieser Welt – Festival KulturImZelt Braunschweig 2019 – Braunschweig

Konzerte

Gisbert zu Knyphausen – Das Licht dieser Welt – Festival KulturImZelt Braunschweig 2019 – Braunschweig


Gisbert zu Knyphausen - Das Licht dieser Welt - Festival KulturImZelt Braunschweig 2019

28.08.2019
2019-08-28 20:30 Uhr

Festival KulturImZelt Braunschweig
Bürgerpark Braunschweig (neben der VW - Halle)
38100 Braunschweig
Deutschland

Karte nicht verfügbar

Wahre Meisterwerke eines Liedermachers

Gisbert zu Knyphausens Lieder sind melancholische Miniaturen, voller Weltschmerz aber auch mit sensiblen Alltagsbeobachtungen.

Sieben Jahre war es ruhig geworden um Gisbert von Knyphausen. Sieben Jahre in denen er den Tod seines Projektpartners Nils Koppbruch verdauen musste, mit dem er kurz vor dessen Tod 2012 das gefeierte Duett “Kid Kopphausen” aufgenommen hatte. Sieben Jahre in denen der Sänger aus Wiesbaden sich nach zwei gefeierten Soloalben wieder neu erden wollte. Nun endlich ist er mit „Das Licht dieser Welt“ zurück: mehr Pop und vielseitigere Arrangements – trotzdem unverkennbar Knyphausen.

Seine unglaubliche Stimme und die Leichtigkeit des Gitarrenspiels verleihen Gisbert zu Knyphausens Songs eine unbeschreibliche Ruhe und Stärke zugleich. Sie tragen eine tiefe Leidenschaft und befassen sich mit nachdenklichen Alltagsbeobachtungen und sind voller Optimismus. Neben Akustikgitarren warten aufwendige Arrangements mit Synthesizer, Keyboard, Klavier und diversen Blasinstrumenten. Es entsteht eine einzigartige Atmosphäre, die den Liedermacher zu Recht zu einem der talentiertesten in Deutschland macht. So viel Herz und Begeisterung, wie er in seine Songs steckt, ist selten zu finden.

Eigentlich heißt der deutsche Liedermacher, Sänger und Gitarrist Gisbert zu Knyphausen Gisbert Wilhelm Enno Freiherr zu Innhausen und Knyphausen. Doch bereits bei seinem Debüt vor gut zehn Jahren entschied er sich für die kurze Variante. Der Singer/Songwriter studierte Musiktherapie in den Niederlanden, gründete sein eigenes Label Omaha Records und hat bereits mehrere Alben veröffentlicht. Mittlerweile ist er längst kein Unbekannter mehr, sein zweites Album erreichte sogar Platz zwölf der Charts.

Gisbert singt seine Songs nicht nur, er lebt sie – und das spürt man.

„Auch auf dem vorzüglichen dritten Album besticht er wieder mit feinem Gespür für Verse, die sich echt anfühlen.“
Stereo

„Kaum zu glauben, welch spannende und gleichzeitig softe Musik allein mit einem E-Bass möglich ist.“
Südkurier

„Ein Gisbert Zu Knyphausen-Konzert ist poetische Alltagsflucht in das Alltägliche. Die besten, dramatischsten und schönsten Geschichten schreibt das Leben schließlich noch immer selbst. Und zu Knyphausen kann das Große im Kleinen besser transportieren als die meisten anderen.“
Musikblog

^