22. Januar 2016
Kunst & Kultur

Ein „Warmer Winter“ in Braunschweig

Zum zehnten Mal findet der "Warme Winter" bereits statt: Vom 29. Januar bis zum 14. Februar wird ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Grafik: Veranstalter / Verein für sexuelle Emanzipation e.V. / oh.

Am 29. Januar beginnen die „10. les.bi.schwul.trans Kulturtage“ in und um Braunschweig, die sich als winterliches Pendant zum „Sommerlochfestival | CSD Braunschweig“ mittlerweile im Veranstaltungskalender der Stadt etabliert haben.

Der „Warme Winter“ wird auch in diesem Jahr wieder ehrenamtlich organisiert und koordiniert – an der Spitze durch Christian Hoppe vom Verein für sexuelle Emanzipation (VSE) e. V.. Bis zum 14. Februar finden überall in und um Braunschweig unterschiedliche Veranstaltungen statt wie etwa der die „MenDance / WomenDance“-Party am 30. Januar im Stereowerk oder das QueerCinema am 1. Februar im C1 Cinema Braunschweig. Am 7. Februar wird im Onkel Emma zur „Schoduvel – Karneval Party“ geladen – die Location steht auch für andere Formate als Veranstaltungsraum zur Verfügung, einfach eine Mail an veranstaltungen@onkel-emma.org senden.

Alle Termine gibt es in der Eventübersicht von szene38.de oder unter www.warmerwinter.org.

Auch interessant