5. März 2022
Topstories

BRAWO OPEN: ATP mit großem Aufschlag

Nach zwei herausfordernden Corona-Jahren startet das ATP Challenger Turnier in Braunschweig wieder durch.

(v.l.) Harald Tenzer, Geschäftsführer Brunswiek Marketing GmbH, Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Unternehmensgruppe und Volker Jäcke, Turnierdirektor (Brunswiek Marketing GmbH), bei der Vorstellung des neuen Konzepts. Foto: Brunswiek Marketing / Andreas Greiner-Napp.

Unter neuem Namen, mit neuem Hauptsponsor und neuem Elan geht das traditionsreiche Braunschweiger ATP Challenger Tennisturnier nach der coronabedingten Absage im Jahr 2020 und einer reduzierten Durchführung in 2021 kraftvoller denn je an den Start. Die von der Volksbank BraWo Unternehmensgruppe in großem Umfang unterstützten BRAWO OPEN werden vom 30. Juni bis zum 9. Juli auf der ehrwürdigen Anlage des Braunschweiger Tennis- und Hockey-Clubs (BTHC) im Bürgerpark stattfinden, auf der einst auch schon Gottfried von Cramm, Wilhelm Bungert, Boris Becker oder Steffi Graf um deutsche Titel gespielt hatten. Es wird die 28. Auflage des ATP Challenger Turniers sein.

Veranstalter Brunswiek Marketing GmbH hat erneut ein attraktives und umfangreiches Entertainment-Paket geschnürt, so dass die BRAWO OPEN die Region nicht nur als sportlicher Hochkaräter bereichern, sondern eben auch eine gesellschaftliche Plattform bietet, die in dieser Form und für Tennisturniere dieser Größe ein Alleinstellungsmerkmal rund um den Globus darstellt. Zum entspannten Verweilen auf der Anlage wird eine neu gestaltete, erweiterte und imposante Unterhaltungs- und Genuss-Welt besonders einladen. Die BRAWO OPEN sollen in diesem Sommer der große Treffpunkt für sport- und partybegeisterte Menschen aus der gesamten Region sein.

Größter Etat der Turniergeschichte

„Wir wollen das Turnier gemeinsam mit dem Veranstalter weiterentwickeln und kontinuierlich verbessern. Wir gehen mit unternehmerischem Mut und Innovationskraft an diese neue Aufgabe heran. Mit unserem Engagement zeigen wir, dass wir Verantwortung für die Region übernehmen. Denn dem Event drohte nach dem Rückzug des bisherigen Sponsors und nach zwei schwierigen Corona-Jahren das Aus. Das konnten und wollten wir nicht zulassen. Es ist ein ausgezeichnetes Aushängeschild für unsere attraktive und weltoffene Region“, erläutert Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Unternehmensgruppe. Er will das Tennisturnier auch als Plattform für United Kids Foundations, das Kindernetzwerk der Volksbank BraWo, nutzen. Das Projekt tennis4good soll vor allem Kindern aus sozial benachteiligten Verhältnissen die Chance geben, Tennis zu spielen.“ Die BRAWO OPEN sind das größte ATP Challenger-Turnier in Deutschland und mittlerweile das größte internationale Einzelsportereignis und damit ein bedeutender Faktor für die Lebensqualität der Menschen in der Region. Es wird seit 1994 ausgetragen und genießt zudem seit über einem Jahrzehnt weltweit einen herausragenden Ruf. In diesem Jahr ist das Event mit dem größten Etat der Turniergeschichte ausgestattet.

Das Tennisturnier wurde bereits sechsmal (2005 und 2014 bis 2017 und 2019) zum weltbesten ATP Challenger Turnier gekürt und damit öfter ausgezeichnet als jedes andere. Insgesamt finden jährlich weltweit 170 ATP Challenger Turniere statt. Zu den Siegern in Braunschweig zählten unter anderem bereits Weltmeister und Olympiasieger Alexander Zverev (2014) sowie der heutige Präsident der Association of Tennis Professionals (ATP), Andrea Gaudenzi (2001). Es gilt auch als Sprungbrett zu beachtlichen Tenniskarrieren, wie die Teilnahme von Topspielern wie Gustavo Kuerten, Carlos Moya, Juan Carlos Ferrero, Tomas Berdych, David Ferrer und Stan Wawrinka zeigt. Titelverteidiger ist der aufstrebende deutsche Nachwuchsspieler Daniel Altmaier (ATP Weltranglistenplatz 81).

Sieger im vergangenen Jahr: Daniel Altmeier. Foto: Debbie Jane Kinsey.

„Wir danken der Volksbank BraWo Unternehmensgruppe sehr für die große Unterstützung. Sie gibt uns die Möglichkeit, mit den BRAWO OPEN ein neues Level zu erklimmen, das wir ohne sie nicht hätten erreichen können. Dass es der Volksbank BraWo tatsächlich um die Entwicklung des Turniers geht und nicht darum, nur als Titelsponsor aufzutreten und sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren, zeigt sich nicht zuletzt an der Tatsache, dass sie ihren Namen gar nicht im Turniertitel lesen wollte. Die Bezeichnung BRAWO OPEN unterstreicht vielmehr das, was das Turnier für uns alle sein soll: ein Ereignis, ein Erlebnis für die Menschen in der Region Braunschweig-Wolfsburg und darüber hinaus. Wir hoffen sehr, dass es trotz dieser schweren Zeiten ein fröhliches, ausgelassenes Turnier werden kann.“, bedankt sich Harald Tenzer, Geschäftsführer des Veranstalters Brunswiek Marketing GmbH, bei der Volksbank BraWo Unternehmensgruppe.

Veranstalter rechnen mit bis zu 35.000 Zuschauenden

Die Veränderungen machen sich in vielerlei Hinsicht bemerkbar. Für die Spieler am interessantesten ist das Preisgeld, das sich um knapp 67.000 Euro erheblich erhöht und sich auf nunmehr fast 135.000 Euro beläuft. Damit zählen die BRAWO OPEN zur Topkategorie der weltweiten ATP Challenger Turniere und sind das höchstdotierte Challenger und drittgrößte Sandplatzturnier in Deutschland. Die Zuschauerkapazität wird erweitert. Auf dem Center Court werden 222 Plätze mehr geschaffen, an Court 5 wird eine kleine Zusatztribüne mit 80 Plätzen aufgebaut. Insgesamt werden rund 35.000 Besucher erwartet und damit 7.000 mehr als beim letzten regulären Turnier 2019. Imposant wird im Bühnen- und Gastrobereich die zentrale Paragu-Eventüberdachung (25 x 46 Meter) sein, unter der 2.000 Personen wettergeschützt Platz finden können.

„Das außerordentliche Engagement der Volksbank BraWo Unternehmensgruppe und das Preisgeldupgrade lassen uns bei der Turniergestaltung deutlich mehr Spielraum. Da die BRAWO OPEN wieder parallel zur zweiten Woche des Rasenturniers in Wimbledon stattfinden, erwarte ich ein noch stärkeres und attraktiveres Teilnehmerfeld bei uns. Ich hoffe auf das beste Tennis, dass dieses Turnier jemals gesehen hat.“, sagt Turnierdirektor Volker Jäcke (Brunswiek Marketing).

Der Ticketverkauf startet am Mittwoch, 9. März unter www.brawo-open.de, www.adticket.de und www.konzertkasse.de.

Auch interessant