18. September 2013
Konzert-Tipps

Braunschweiger Altrocker spielen im Lokpark

Die reiferen Semester kennen sicherlich noch die Monsterpartys aus den Jahren 1993-1996. Braunschweiger Musiker fanden sich zusammen und feierten gemeinsam eine gigantische Party. Bands spielten mit Gastmusikern aus befreundeten Bands, Solisten spielten hier erstmals ein paar Songs zusammen und neue Bandprojekte entstanden (ja, auch Voodoo Lounge fand hier seinen Anfang).

Das Ganze, so berichtet Hans Neumann von der Booze Band, wurde 1993 von der Booze Band ins Leben gerufen. Danach lief die Show unter der Regie der Admiral Davidson Band. In den ersten Jahren fand das Event im FBZ statt. Nachdem diese dann aus allen Nähten platzte, wurde in die Stadthalle gewechselt. Leider schlief dieses großartige Projekt dann ein.

In Erinnerung an diese grandiosen Partys nun „MONSTERS of BS ROCK“ in der Lokhalle. Sicher kein 1:1 Remake vergangener Events, sondern eher eine leidenschaftliche Hommage an die Rockmusik und der Wunsch, endlich mal wieder gemeinschaftlich ein besonderes Event zu zelebrieren… eine schöne Möglichkeit für die BS- Musikszene, sich ordentlich selbst zu feiern. Wenn man will: Ein Meet and Greet der Braunschweiger Musiker. Mit dabei aber auch durchaus einige Musiker, die auch schon in den 90ern bei den Monsterpartys dabei waren… ja, weit über 1000 Jahre Rock’n Roll- Urgestein wird auf der Bühne zu erleben sein.

Mit dabei:
No Mercy – The great Rock-Pop-Covershow
The Booze Band – legendärer Rock’n Roll und Rythm and Blues
Peter Stoppok
Ulli Kiegeland
Michael Kumpe
Eddie Filipp
Seppi Scheil
Holger Trull
Ulli Weiß
Rainer Gosslar
Carly Voges – The German Boss (der einzig wahre, deutsche Bruce Springsteen)
Astrid Mönnich
Phillip Schmidt
Britta Rex
Lutz Schwarz (Art of Mouth)

Auch interessant