Snowbeat Festival 2019

Salvatore Ganacci, Gestört aber GeiL und Ostblockschlampen: Das Indoor-Festival gibt das komplette Line-Up bekannt.

Auch mit am Start und auf der Mainstage: Das DJ-Duo Gestört aber Geil. Foto: Philipp Gladsom

Am Samstag, 2. Februar 2019, verwandelt sich das Alpincenter in Wittenburg erneut zur Dance-Area. Bereits zum achten Mal verwandelt das Snowbeat Festival die Skihalle in ein riesiges Indoor-Winter-Festival mit fünf Floors und verschiedenen Musikstilen: Die Macher des Airbeat One Festivals fahren einige der besten Acts der EDM-, Hardstyle-, House- und Goa-Szene auf, die dem Alpincenter beim Snowbeat 2019 einheizen. Tickets gibt es hier ab 29,99 EUR inklusive Gebühren. Und der Einlass ist ab 21 Uhr. 

Mainstage

Markus Lange und Sophie Schäfer sind seit 2009 nur noch zu zweit unterwegs – als Ostblockschlampen. Foto: Berlinieros.

Auf der Mainstage feiert jemand Premiere, der 2018 wohl einige der markantesten Festival-Eindrucke hinterlassen hat: Salvatore Ganacci. Mit seiner Musikauswahl bewies er ein feines Gespür beim Tomorrowland 2018, dagegen sorgten seine Liegestütz-, Tanz- oder Schlafeinlagen eher für unglaubwürdiges Staunen oder Stirnrunzeln. Ob er auch die Snowbeat-Bühne für skurrile Performances nutzt, wird sich zeigen. Natürlich darf das Duo Gestört aber GeiL, bestehend aus den beiden Erfurter DJs Nico Wendel und Marcel Stephan alias Spike*D, nicht fehlen. Ihre melodischen House-Produktionen wie „Unter meiner Haut“ mit den Vocals von Wincent Weiss, „Ich & Du“ mit Sebastian Hämer oder ihre Single „Wohin willst du“ mit Lea erwärmen sämtliche Herzen im Alpincenter. Ein weiterer deutscher Festival-Kracher kommt mit den Ostblockschlampen. Das deutsche DJ-Duo um Sophie Schäfer und Markus Lange bringen die Crowd mit ihren Electro-Beats zum Tanzen und Feiern.

„Bi-Ba-Bobby Car, ich fahr mit meinem Bobby Car, Bi-Ba-Bobby Car, das fährt so wunderbar“, so der Eröffnungshit des HouseKaspeRs. Foto: HKR Entertainment.

Terminal, Hardsytle- und Second-Stage

Neben der Mainstage gibt es mit dem Main Circus eine Hardstyle-Area, auf der es Atmozfears, Adrenalize, Max Enforcer, Villian und andere krachen lassen. Auf der Second Stage sind mit Ranji, Fabio Fusco und Klopfgeister einige der angesagtesten Goa und Psytrance Artists am Start. Und im Terminal gibt es Housebeats von Marika Rossa, Die Plattenpussys, Housekasper und vielen anderen.

Übersicht

  • MAINSTAGE: Salvatore Ganacci, Gestört aber GeiL und Ostblockschlampen, Harris & Ford,  Money G., MONEY G., T.Noize
  • MAIN CIRCUS: Adarao, Atmozfears, Adrenalize, Max Enforcer, TNT, Villian, Creek
  • SECOND STAGE: Ranji, Fabio Fusco, Klopfgeister, Eco & Au.Ge, Kimie
  • TERMINAL: Marika Rossa, Airdice, Blondee & Roberto Mozza, Die Plattenpussys, Housekasper, Justin Price, Kim Noble, Küche 80, Plusminuseins
  • VIP AREA: Pair Glasses, Nicklas Reimannm PS-Traxx, Jan-Erik Karwat
^