23. November 2021
Ausgehen

Regeln, Zeiten, Programm: Alles zum Wolfsburger Weihnachtsmarkt

Diesen Montag beginnt der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt. Entgegen der ersten Planung haben nur Geimpfte und Genesene Zutritt zum Gastro-Bereich.

Nach einem Jahr Corona-Pause findet 2021 wieder ein Weihnachtsmarkt in der Innenstadt statt. Foto: Janina Snatzke

Nach einem Jahr Corona-Pause findet 2021 wieder ein Weihnachtsmarkt in der Innenstadt statt. Foto: Janina Snatzke

Nach einem Jahr Corona-Pause findet der Weihnachtsmarkt in der Wolfsburger Innenstadt in diesem Jahr wieder statt: Vom 22. November bis zum 23. Dezember locken die Buden wieder in die Fußgängerzone in der Porschestraße. Bespielt werden wieder die altgedienten Flächen Pestalozziallee und Rothenfelder Straße.

Ganz zurück zur Normalität geht es für den Weihnachtsmarkt aber auch in diesem Jahr nicht. Denn während andernorts die Weihnachtsmärkte abgesagt werden, findet der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt unter Einhaltung der 2G-Regeln statt. Hier ein Überblick über die wichtigsten Corona-Regeln, die Öffnungszeiten sowie das Programm.

Welche Corona-Regeln gelten auf dem Weihnachtsmarkt?

Wer auf dem Weihnachtsmarkt eine Nascherei oder ein dampfendes Getränk zu sich nehmen möchte, muss in diesem Jahr nachweisen, dass er oder sie genesen oder geimpft ist. Entgegen der ersten Planungen erhalten ungeimpfte Personen keinen Zutritt zum Gastro-Bereich. Dort gilt die 2G-Regel. Das sieht die Allgemeinverfügung der Stadt Wolfsburg vor, die gilt.

„Gemeinsam mit dem Weihnachtsmarktbeirat und den städtischen Behörden haben wir das Konzept für den diesjährigen Weihnachtsmarkt auf Basis der Landesverordnung ausgearbeitet“, erläutert Jens Hofschröer, Geschäftsführer der WMG. „Die vergangenen Monate haben uns gezeigt, dass kurzfristige Anpassungen infolge des dynamischen Pandemiegeschehens jederzeit erforderlich werden können. Dementsprechend war es uns bei der Planung des Weihnachtsmarktes wichtig, auf etwaige Veränderungen kurzfristig reagieren und neue Vorgaben mit möglichst geringem Aufwand umsetzen zu können.“

Herrscht auf dem Weihnachtsmarkt eine Maskenpflicht?

Nein. Aufgrund der 2G-Regelung entfällt die Maskenpflicht auf dem Wolfsburger Weihnachtsmarkt.

Wo bekomme Besucher die Bändchen her?

Um den 2G-Status stets sichtbar am Körper zu haben, werden den Besucherinnen und Besuchern Bändchen für das Handgelenk ausgehändigt. Sie sind kostenlos an den zentralen Ausgabestellen auf dem Hugo-Bork-Platz, vor der City-Galerie und im Wolfsburg Store gegen einen entsprechenden Nachweis zu erhalten.

Der Wolfsburg Store hat montags bis samstags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Ausgabe unter dem Glasdach und vor der City-Galerie erfolgt zu den Öffnungszeiten des Wolfsburger Weihnachtsmarktes. „Alle Bewirtungsleistungen auf den Flächen des Weihnachtsmarktes können grundsätzlich nur mit einem gültigen Bändchen in Anspruch genommen werden“, teilt die WMG mit.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren müssen keinen Nachweis erbringen und benötigen folglich kein Bändchen. Sie sollten lediglich einen Altersnachweis bei sich führen.

Wird der Weihnachtsmarkt eingezäunt?

Man wolle ohne Einzäunung auskommen, hatte die WMG als Veranstalter noch Anfang Oktober unserer Zeitung gesagt: Der Weihnachtsmarkt wird nun aber doch eine Abgrenzung in einigen Bereichen bekommen. „So können wir die Gästeanzahl gut kontrollieren“, sagt Frank Hitzschke, Bereichsleiter Citymanagement bei der WMG.

Um die geltenden Regeln zu kontrollieren, sei außerdem das Ordnungsamt auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs, so die WMG. Besucherinnen und Besucher sollten mit stichprobenartigen Kontrollen rechnen.

Kurz vor Beginn des Weihnachtsmarktes wird das Magazin zum Weihnachtsmarkt mit allen Infos und einem Lageplan an alle Wolfsburger Haushalte verteilt.

Buden und Ehrenamtshütte in der Porschestraße

Ab der Kreuzung Rothenfelder Straße beginnt das Handwerkereck. Einen Lageplan finden Sie hier. Im Bereich des Forums wird es das neu gestaltete „Neuland-Haus des Weihnachtsmannes“ geben, das mit einer größeren Fläche mehr Platz für die Bespaßung der Kleinen bietet.

Die weihnachtliche Lichtershow, präsentiert von Antenne Niedersachsen, findet ab 25. November täglich jeweils um 17 und 19 Uhr am Haus des Weihnachtsmannes statt. Neu ist die Ehrenamtshütte, in der sich Vereine und lokale Einrichtungen mit eigenen Angeboten vorstellen können.

Live-Musik fällt in diesem Jahr aus: Ein dauerhaftes Bühnenprogramm sei unter den aktuellen Corona-Bedingungen nicht realisierbar, so die WMG.

Kulinarik auf dem Wolfsburger Weihnachtsmarkt

Die weihnachtlich geschmückten Hütten bieten neben Kunsthandwerk auch vielerlei kulinarische Angebote: Klassiker wie Crêpes, Schmalzkuchen, Poffertjes, Würstchen und Mandeln gibt es ebenso wie ungarische, italienische, finnische und russische Spezialitäten. Neben Heißgetränken wie Glühwein, Tee oder Kinderpunsch sind überdies Cocktails im Angebot.

„Das trotz der Corona-Vorgaben vielseitige Angebot wird alle Generationen begeistern und auf das Weihnachtsfest einstimmen. Wir freuen uns, wenn die Gäste ihre Eindrücke des Weihnachtsmarktes unter dem Hashtag #WolfsburgerWeihnachtsmarkt in den sozialen Medien teilen“, erklärt Frank Hitzschke, Bereichsleiter Citymanagement bei der WMG.

Öffnungszeiten des Wolfsburger Weihnachtsmarktes

Der Wolfsburger Weihnachtsmarkt hat täglich geöffnet. Die offizielle Eröffnung findet am Donnerstag, 25. November, ab 17 Uhr mit Oberbürgermeister Dennis Weilmann vor dem Haus des Weihnachtsmannes statt. Parallel dazu wird die weihnachtliche Lichtshow präsentiert.

Die Öffnungszeiten im Überblick: Täglich geöffnet vom 22. November bis 23. Dezember.

Autorinnen: Eva Nick und Julia Popp

Auch interessant