Voll auf die Zwölf

Initiatoren des diesjährigen ATP Partyzelts sprechen über das Konzept.

"Tennistainment": Bei dem Sparkassen Open fließen Sport und Musik zusammen. Grafik: stereolove GmbH / oh.

Bei dem alljährlichen „Sparkassen Open„-Tennisturnier auf dem BTHC-Sportplatz wird nicht nur erstklassiger Sport genossen – sondern auch feierliche Nächte. Anlaufstelle nach den abendlichen Konzerten ist für viele das Partyzelt. Nun geben die Initiatoren Informationen zum Konzept für 2016 bekannt.

„Die Leute wollen einfach feiern. Dafür schaffen wir ihnen einen passenden Rahmen“, erklärt Babak Khosrawi-Rad von der stereolove GmbH. Das Partyzelt auf dem ATP ist Heimat außergewöhnlicher Partynächte, man denke an Gastronomen wie Thomas Brüggemann, Selami Demirdogan, Lars Nussbaum oder auch Jean-Luc Hänel und Corbinian Höhne, die das Feierareal in den vergangenen Jahren mit jeweils eigenen Konzepten bespielten. Nun nehmen stereolove und 15hoch8 das Zepter in die Hand.

Nach dem Sportprogramm wird stets noch vor die Bühne geladen. Danach: Ins Partyzelt (auf dem Foto links vom Bühnenbereich). Foto: Archiv / Westend PR / Thomas Ammerpohl.
Nach dem Sportprogramm wird stets noch vor die Bühne geladen. Danach: Ins Partyzelt (auf dem Foto links vom Bühnenbereich). Foto: Archiv / Westend PR / Thomas Ammerpohl.

Die Ansage ist klar: „Voll auf die Zwölf“, so Khosrawi-Rad. Getanzt wird zu Musik, in der sich jeder wohl fühlen solle. Apropos wohlfühlen: In puncto Einrichtung haben sich die Macher das ein oder andere Schmankerl einfallen lassen. Möbel aus Europaletten, ein Rückbuffet aus Obstkörben, eine Wall Grid mit schwarz-weiß Erinnerungsfotos, Tischlampen aus Möet-Flaschen und auch Deckenlampen aus Jack Daniels-Flaschen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Auch das DJ-LineUp steht bereits fest. Zur „Pre Opening Party“ am 30. Juni wird das Duo Hotel L’Amour für die richtigen Sounds sorgen. „Auf den Abend werden wir unter anderem einen Schwerpunkt legen“, so die Initiatoren. Karten für die Sause wird es auf der eigenen Homepage für vier Euro geben. Am sich anschließenden Wochenende lassen es DJ Evolution und DJ KingDom krachen. Der „Tennis Tuesday“ wird vom Stereolove Soundsystem bespielt – passend dazu soll es ein Gin-Special geben. Bei der Players Night legt DJ Paulo Picasso auf: Dahinter versteckt sich ein kleines DJ-Revival. Routinier DJ Totsen bringt die Partymeute bei der „Ladies Night“ (7. Juli) durch die Nacht. Es wird gemunkelt, dass dafür das Cocktail-Duo Kruppa & Stelloh – vielen bekannt aus dem Jolly Joker – gewonnen werden konnte.

Kaum jemand in Braunschweig hat After-Work-Erfahrung wie er: DJ HandTrix. Foto: privat / oh.
Kaum jemand in Braunschweig hat After-Work-Erfahrung wie er: DJ HandTrix. Foto: privat / oh.

Das Finale bespielen Larth Vader (80s & 90s Party am 8. Juli) und Rock DJ HandTrix (Final Night am 9. Juli). Das Partyzelt öffnet zwischen dem 30. Juni und 7. Juli täglich um 18 Uhr, die Musik aufgedreht wird stets nach Ende des Bühnenprogramms, sprich gegen 22 Uhr. Derweil können erstmals online Tischreservierungen eingebucht werden – etwa für die große Lounge im Inneren des Zeltes. Eintrittskarten sind – abhängig vom „Paket“ – schon inklusive. Weitere Informationen dazu gibt es bei Facebook und auf www.atp-partyzelt.de.

^