Vergangenheit und Gegenwart

Depeche Mode Special am 25. Februar mit Camouflage-Sänger Marcus Meyn

Marcus Meyn landete mit den Alben „Voices & Images“ (1988) und „Methods of Silence“ (1989) seiner Band Camouflage in den Top 20 der deutschen Charts. Foto: Veranstalter

Diesen Monat erschien mit „Where’s The Revolution“ die neue Single von Depeche Mode, einer der einfluß- und erfolgreichsten Popbands der Welt, die über hundert Millionen Tonträger verkauft hat. Es ist die erste Auskopplung aus „Spirit“, dem 14. Album der britischen Band, das am 17. März in den Läden steht. Ob „Where’s The Revolution“ auch am 25. Februar, 22 Uhr, im Stereowerk Braunschweig läuft, muss man selbst herausfinden oder Indie-Ü30-DJ Thorsten Meier fragen. Dieser legt an diesem Abend zusammen mit Gast-DJ Marcus Meyn beim Depeche Mode Party Special auf.

Meyn ist Sänger und Songwriter der bekannten deutschen Synthie-Pop-Band Camouflage, die in den 80er und 90er Jahren ihre größten Erfolge feierte. Mit einem Sound, der die Kühle von Kraftwerk, den Pop von OMD und die melancholische Düsternis von Depeche Mode miteinander verband, und ihrem Hit „The Great Commandment“ schaffte es die Band aus Bietigheim-Bissingen sogar auf Platz Eins der amerikanischen Billboard Dance Charts. Auch mit ihrer Single „Love Is A Shield“, die noch heute weltweit auf Tanzflächen und im Radio läuft, landeten sie einen Hit.

2015 erschien nach neun Jahren das mitllerweile achte Studioalbum von Camouflage mit dem Titel „Greyscale“, das es bis auf Platz 14 der deutschen Charts schaffte. Mit „Count on Me“ wurde auch eine Single mit dem Hamburger Sänger Peter Heppner (Ex-Wolfsheim) ausgekoppelt. Camouflage haben den Brückenschlag zwischen Vergangenheit und Gegenwart geschafft. Sie ruhen nicht, sie leben nicht in der Erinnerung. Derzeit arbeitet Meyn an einer Veröffentlichung seines neuen Projects namens M.I.N.E., das musikalisch eine Mischung aus Electro-Wave, Goth, Pop und Punk bietet. Vielleicht gibt es ja auch Songs von M.I.N.E. und Camouflage zu hören? Ganz sicher aber viele Hits aus dem reichhaltigen Backkatalog von Depeche Mode.

In der zweiten Area legen am 25. Februar die DJs Müller und Steve EBM zudem einen individuellen Mix aus Electro und EBM auf. Die Tickets für das Depeche Mode Party Special kosten 8 Euro an der Abendkasse. „Get the Balance right“!

^