„Venga Venga Braunschweig“ im Millenium Event Center

Deutschlands größte 90er und 2000er Party steigt mit dem Venga DJ Team und der Comic Dance Crew

"Hyper, Hyper!": Natürlich werden bei „Venga Venga Braunschweig“ auch Hits von Scooter gespielt. Das Techno-Trio, um Shouter H.P. Baxxter, schaffte es mit 23 Songs in die Top-Ten der deutschen Single-Charts. Foto: Kontor

„Boom, Boom, Boom, Boom!“

Die Vengaboys waren eine trashige niederländische Eurodance-Band, die 1997 in Amsterdam gegründet wurde. Mit programmatisch betitelten Stampf-Hits wie „Boom, Boom, Boom, Boom!“, „We’re Going to Ibiza“ und „We Like to Party!“ malträtierten sie die Massen. Die feierten frenetisch dazu und verschafften der bunten Vollplayback-Truppe zudem Nummer-Eins-Hits. Gold- und Platin-Auszeichnungen gab es obendrauf. „Venga“ ist spanisch und heißt „los“. Los, los, losgehen soll es am 23. November, 22:00 Uhr, auch bei „Venga Venga Braunschweig“ im Millenium Event Center.

Ace of Base, Culture Beat, Snap

Nachdem bereits zahlreiche Städte in ganz Deutschland betourt wurden, kommt Deutschlands größte 90er und 2000er Party nun erstmals nach Braunschweig. Abfeiern kann man dann zu den größten Hits der Vengaboys, Ace of Base , Culture Beat, Scooter, Snap und Marusha. Auch Pop-Peinlichkeiten von Whigfield, Dr. Alban, Rednex, K2 und Mr. President werden gespielt. Und wer wirklich mal wieder Songs von Techno-Girl Blümchen hören will, wird auch bedient.

Buffalos und Neonklamotten

Also legt mal kurz euren Gameboy aus der Hand und steigt in die alten Buffalos und grellen Neonklamotten. Diese Raver-Party-Rakete nimmt euch mit auf eine exzessive Zeitreise in fast vergessene musikalische Jahrzehnte. Für das passende 90er Feeling sorgen tausende Knicklichter und Trillerpfeifen for free. Das Venga DJ Team und die Comic Dance Crew sorgen für die passende Stimmung. Die Tickets im Vorverkauf gibt es hier www.konzertkasse.de. An der Abendkasse kosten  sie 10,00 Euro. Der Zutritt ist ab 16 Jahren.

 

^