Das Sommersemester 2014 an der TU Braunschweig startet erneut mit einer großen Mensa Party – Szene38
10. April 2014
Party-Tipps

Das Sommersemester 2014 an der TU Braunschweig startet erneut mit einer großen Mensa Party

Foto: Ausdruckslos

Die Mensa Party in der Mensa II (Beethovenstraße Braunschweig) wird am 24. April 2014 zum vierten Mal stattfinden. Wie bereits in den Jahren 2012 und 2013 wird dieser studentische Hangout-Spot auch zu Beginn dieses Sommersemesters zur Party Location umgebaut.

Wo normalerweise vor allem die Studierenden und Mitarbeiter des Campus Nord ihre Mittagspause verbringen, entsteht die größte Studentenparty Braunschweigs. Veranstaltet wird das Event von dem Braunschweiger Start Up stereolove Eventmanagement.

„Das Braunschweiger Studentenleben steckte unserer Meinung nach in einer Krise. Aus anderen Städten wissen wir, dass die Studis vor allem Bock darauf haben in großer Gemeinschaft zu feiern, bei dem Charme einer WG-Party auf der man jeden kennt.“, so Tim Sadler von stereolove.

Leider sei es aber in Braunschweig nicht möglich Studentenparties für mehr als 1.000 Gäste problemlos zu veranstalten. Es mangele hier vor allem an Locations. Der Wegfall der Erstsemesterparty 2013 ist der Beweis hierfür. „Wir wollen das kulturelle Leben der Studierenden in Braunschweig bereichern und beweisen, dass es neben der lebendigen Clubszene und den Fachschafts- und Verbindungsparty auch möglich ist studentische Großveranstaltungen anzubieten. Vor allem aber wollen wir eine Party veranstalten, auf der wir auch selbst gern feiern würden“, begründet Paul Rittmeyer, selber Student der TU Braunschweig, das Engagement der drei Jungunternehmer.

mensaparty_april2014

Neben der Mensa Party veranstaltete stereolove im vergangenen Jahr in Kooperation mit dem Konzertveranstalter undercover und weiteren Unternehmen das Holi Festival im Bürgerpark, welches mit 10.000 Besuchern das größte Festival dieser Art in ganz Niedersachsen war.

Doch neben dieser Großveranstaltung hängt das Herz der Firma weiterhin an den Studierenden. „Was uns an der Braunschweiger Veranstaltungsszene stört, ist, dass sich niemand mehr etwas traut. Natürlich ist es ein gewisses Risiko einen eigentlich ungeeigneten Veranstaltungsort zu einer Location umzugestalten oder ein ganzes Festival auf eine ansonsten grüne Wiese zu stellen, aber die durchweg positive Resonanz ist das Engagement wert“, erklärt Babak Khosrawi-Rad.

Die vergangene Mensa Party im Wintersemester 2013 war bereits innerhalb von einer dreiviertel Stunde ausverkauft und auch ein Zusatztermin am darauffolgenden Tag erfreute sich großer Beliebtheit. „Wir haben uns besonders darüber gefreut am Zusatztermin viele ausländische Studierende der TU begrüßen zu können, die natürlich am Wochenende nicht einfach nach Hause fahren können und so die Gelegenheit hatten am Freitagabend etwas Abwechslung in ihren Feieralltag zu bekommen“, so Khosrawi-Rad weiter.

Paul Rittmeyer zum musikalischen Konzept: „Wir versuchen bei jeder Mensa Party etwas Neues zu bieten und experimentieren mit der kleineren der beiden Tanzfläche herum. Wir hatten dort bereits Alternative Music á la Lindbergh Palace sowie Braunschweigs Trash-Pop-Koryphäe Herbie Herbsen aus dem Schwanensee.“

Dieses Mal wird DJ Evolution aus dem XO Club zu Gast sein, der für feinste Black Music auch über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt ist.“ Auf dem Mainfloor wird DJ Mark B (u.a. 42° Fieber) das Beste aus House, Elektro und den Charts auflegen.

Unterstützt wird das Unternehmen von der Braunschweigischen Landessparkasse. „Ohne die großartige Unterstützung der Braunschweigischen Landessparkasse wäre solch ein Unterfangen nicht möglich und wir freuen uns, dass wir dort auf ein ebenfalls starkes Interesse stoßen konnten, das Braunschweiger Campusleben zu bereichern.“, begrüßt Tim Sadler das Engagement.

Der Vorverkauf der Mensa Party fand die letzten Semester in der Bankfiliale in der Mühlenpfordtstraße statt, die hierzu zur Party Location umgebaut wurde. Dank gilt auch den

Die Mensa Party beginnt am 24. April um 22 Uhr.

Karten sind nur im Vorverkauf erhältlich. Informationen hierzu erhalten die Gäste über Facebook.

Fotos vergangenen Partys

Auch interessant