Black Music Festival in Braunschweig

... und das Motto: Aus Braunschweig - für Braunschweig!

Einer der großen Namen in der Black Music: Rapper und Künstler The Notorious B.I.G. Foto: Favebook

Black Music

Das Genre der sogenannten Black Music erreicht bis heute ein breites Publikum, sodass die Musikrichtung ein Dauerbrenner in sämtlichen Clubs ist. Doch woher kommt eigentlich der Begriff? Black Music ist ein Synonym für Afroamerikanische Musik. Somit ist es der Oberbegriff für jene Musikkulturen, die sich in Amerika und in der Karibik durch den Einfluss der verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt haben. Diese gaben sowohl der Musik als auch ihrer Bezeichnung ihre Tradition und Farbe. Stilistisch prägnant hierbei ist vor allem die verstärkte Begleitung des gesprochenen Wortes durch eine rhythmisch klangscharfe und eindeutige Tonalität. Weitere Merkmale sind die Dominanz von Schlag- und Effektinstrumenten, Polyrhythmik, Polyphonie und Synkopierungen. Oft werden Akkorde aufgegriffen und durch Improvisationen variiert. Viele Interpreten kultivieren eine Fistelstimme, produzieren häufig verminderte Töne, die sogenannten Blue Notes, und extemporieren auf einer einzigen Silbe.

Berühmte Künstler

Zu den modernen Künstlern der Black Music gehören unter anderem bekannte Größen wie der verstorbene Tupac, Janet Jackson, Kanye West und The Notorious B.I.G. Auch Gesangsikone Whitney Huston und die Kultgruppe N.W.A. (Niggaz With Attitude), bestehend aus den Rappern Ice Cube, Dr. Dre, Eazy-E, Yella, MC Ren und Arabian Prince, und Tyga verkörpern diesen Stil. Mit ihren Hits legten all‘ diese Künstler einen Meilenstein in der Musikgeschichte und eine Ära geprägt – bis heute.

Black Music Festival in Braunschweig

Und nun kommt ein ganzes Festival rundum diese beliebte Musikrichtung zu uns nach Braunschweig. Das Millenium Event Center öffnet für euch am 16. Februar 2019 um 22 Uhr seine Pforten. Live On Stage zu erleben sind regionale Künstler wie Kaliber 38, MDB39, Casabelo, Dannsen, Uncle S & Friends, DJ Kool Vibes und DJ Loop-X. Das Festival wartet außerdem mit zahlreichen Specials auf. Dazu gehören zum einen eine Shisha-Area, eine Streetfood-Area, ein Booty-Shake-Contest und eine Special-VIP-Area. Der Eintritt kostet 10 EUR zzgl. Gebühren und ein VIP-Ticket könnt ihr für 69 EUR zzgl. Gebühren ergattern. 

^