30. April 2019
Party-Tipps

Aus Kantine mach‘ Tanzfläche: Die Mensa Party in Braunschweig

Braunschweigs größte Studierendenparty lädt bereits zum 16. Mal ein.

Wenn die Party ruft, verwandelt sich die Mensa II der TU Braunschwieg in eine ausgefallene Partylocation - und lockt etliche Gäste an. Foto: Facebook/Kampus Klub / Ausdruckslos.

(S)auf geht’s! Am Dienstag, 7. Mai 2019, lädt die berühmt berüchtigte Mensa Party in die Mensa II in Braunschweig ein. Und damit diese Party überhaupt an den Start gehen kann, haben zahlreiche Helfer zuvor und innerhalb weniger Stunden die Mensa II der TU Braunschweig in einen temporären Club verwandelt. Bye bye tägliche Leckereien wie Frikadellen mit Paprikasauce und Hähnchenhaxen – und Hallo Partylocation!

Full House: Die Mensa Partys sind heiß begehrt. Foto: Facebook/Kampus Klub / Ausdruckslos.

Party seit 2012

„Die Mensa Party gibt es seit dem Jahr 2012. Bei bisher 15 Ausgaben haben wir dabei insgesamt schon rund 22.500 Studierende erreicht“, freut sich Christiane Nagel, Projektleiterin bei der Eventagentur stereolove. Damit ist sie zugleich auch die größte Uniparty auf dem Campus der TU Braunschweig.

Das einmalige und auf eine Nacht limitierte Format kommt bei den Studierenden der Hochschulen und Universitäten der Region und speziell Braunschweigs sehr gut an. Nagel dazu: „Im Alltag kennt man die Mensa II aus seinen Mittagspausen, zu diesem Anlass hingegen verwandelt sie sich in eine einmalige Partylocation. Die Mensa Party ist im Grunde die WG-Party im Großformat – mit gleicher Liebe zum Detail.“

Highlights

Ein besonderes Highlight hierbei: Der „goldene Sparhahn“ aus. Eine Pop-Up-Eckkneipe – oder auch eine Hommage an die Spießigkeit. Schlichtweg „Die Kultkneipe unserer Party.“ Die originale Holztheke, die speziell für die Mensa Party aufgearbeitet wurde, verleiht dem gemütlichen und zugleich rustikalen Rückzugsort einen gewissen Charme. „Eine vielfältige Studierendenszene lebt auch von urbanen Formaten wie der Mensa Party. Daher ist es uns wichtig, diese Plattformen durch unser Engagement mit zu ermöglichen“, so Gunnar Stratmann von der BLSK.

Irgendwo zwischen Party- und Kantinenbetrieb

Damit die zahlreichen Feierwütigen überhaupt unbeschwert und ausgelassen die Nacht durchfeiern können, ist das Team sowohl vor Beginn als auch nach Ende der Veranstaltung stundenlang im Einsatz. Die Projektleiterin schildert: „Wir beginnen einen Tag vor der Mensa Party bereits mit dem Aufbau – direkt nach Feierabend wird dann wieder abgebaut. Damit die Cafeteria am nächsten Morgen pünktlich um sieben Uhr ihren Betrieb wieder aufnehmen kann, muss alles sehr schnell gehen.“

Party hard ist das Motto bei der größten Studierendenparty Braunschweigs. Foto Facebook/Kampus Klub / Ausdruckslos.

Fernab der üblichen Clubszene

Spaß, ausgelassene Feierei, raus aus dem Alltag: Das steht im Vordergrund. „Die Mensa Party hat sich zu einem festen Bestandteil der Studierendenkultur entwickelt“, so die Mitinitiatorin. Für die passenden musikalischen Sets am Abend sorgt im Foyer zum einen DJ Trace aus dem Braunschweiger Club Eulenglück. Und zum anderen ist da noch DJ Evolution vom XO in der Cafeteria.

Tickets bekommt ihr hier und auf dem Campus der TU Braunschweig. Die ausgefallene Party selbst startet am Dienstag, 7. Mai 2019, um 23 Uhr. Der Einlass ist ab 18 Jahren.

Auch interessant