Abfahren und abheben!

Techno-Revival-Party mit Kult-DJs Talla 2XLC, Da Hool, Jens Mahlstedt u.a. am 5. November im Stereowerk

Am 5. November wird alten Technozeiten im Stereowerk gehuldigt. Foto: Veranstalter

Techno ist wieder da – und wie! Anfang der 1980er-Jahre als Bezeichnung zumeist in Synth-Pop/New Wave- und Electro-Funk-orientierten Musikproduktionen verwendet (u.a. von Kraftwerk 1983 in „Techno Pop“) erlebte das Genre in Deutschland über Frankfurt, wo DJs wie Talla 2XLC und Sven Väth den neuen Sound auflegten und Clubs eröffneten, später auch über Berlin und Köln, seinen unvergesslichen Höhenflug. Techno wurde zu einer der größten musikalischen Massenbewegungen mit verschiedensten Subgenres wie z.B. Goa, Trance oder Schranz, gefeierten Großevents wie der Mayday und Loveparade, zahlreichen Künstlern und Charthits. Jetzt wird dem frühen Sound jener legendären Zeit wieder in vielen nationalen und internationalen Clubs mit entsprechenden Revival-Partys gehuldigt.

Eine davon steigt am 5. November, 22 Uhr, im Stereowerk in der Böcklerstraße 30. Ein frühzeitiges Erscheinen wird an diesem Abend empfohlen, denn deutsche Techno-DJ-Pioniere und Produzenten wie Talla 2XLC („Can you feel the Silence“), DJ Hooligan („Meet Her at the Loveparade“) und Jens Mahlstedt („Loops & Tings“) wechseln sich an den Turntables ab. Unterstützt werden diese von regionalen Spezialisten wie Revil O., X-Treme, Scott Bells, Hard Harmony und DJ Tana. Bitte anschnallen, abfahren und abheben!

^