Rave-Open-Air-Feste 2020 in Braunschweig – Szene38
20. März 2020
Open Air

Rave-Open-Air-Feste 2020 in Braunschweig

Im Kennelweg am Gleisdreieck wird in diesem Sommer mehrfach lautstark, elektronisch und Open Air gefeiert

Friedlich und entspannt zu elektronischen Sounds feiern - das kann man in diesem Sommer gleich mehrfach beim Rave-Open-Air-Fest am Gleisdreieck in Braunschweig tun. Foto: Interessengemeinschaft - Ravefreunde der elektronischen Musik

Die Stadt Braunschweig hat aktuell umfangreiche Maßnahmen und Verbote zur Verringerung der Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. Schließungen und Versammlungsverbote gehören dazu. Dennoch denken einige bereits an Veranstaltungen im Sommer 2020. Dazu gehört das Team der Ravefreunde der elektronischen Musik (Diana Laschewski, Malte Timmermann, Florian Neumann, Ralf Lukowski und Peter Groß), die sich für dieses Jahr einiges vorgenommen haben.

Fünf Rave-Open-Air-Feste am Kennelweg

„Uns ist schon bewusst, dass bei der angespannten Lage, wegen dem Corona-Virus alle ein wenig verunsichert sind, ob wir das Rave-Open-Air-Fest durchführen können. Wir haben aber gut vorgeplant, dass wir für den Sommer 2020 bei der Stadtverwaltung Braunschweig, gleich mehre Termine für ein Open-Air-Fest am Kennelweg reserviert haben. Das bedeutet, dass wir in von Mai bis August/September ein bis zweimal im Monat ein Ravefest veranstalten können. Insgesamt haben wir fünf Termine beantragt. Diese wurden auch alle von der Stadtverwaltung, schriftlich bestätigt“, erklärt Eventmanager und Krankenpfleger Peter Groß.

Rene Schneider, Tokie, KaterUnser und Patrick O Neal legen am 30. Mai 2020 auf

Die erste Veranstaltung am 30. Mai 2020 ist das zweite Rave-Open-Air-Fest im Kennelweg am Gleisdreieck in Braunschweig. „Nach dem großen Erfolg im August 2019 wollen wir im Sommer 2020 wieder durchstarten“, freut sich Groß. Als DJs sind Rene Schneider, Tokie, KaterUnser und Patrick O Neal dabei: Ihr Sound: Von Tech-House über Minimal-House bis hin zu Techno. Der Start ist am 30. Mai 2020 um 14:00 Uhr mittags. Bis 4:00 Uhr morgens soll gefeiert werden. Der Einlass ist ab 18 Jahren. Der Eintrittspreis beträgt fünf Euro.

Die Veränderungen am  Kennelweg – Gleisdreieck

„Unser Plan ist die Sommerzeit von Mai bis August/September effektiv für Open-Air-Veranstaltungen zu nutzen. Was uns noch sehr wichtig ist, ist die Nachhaltigkeit. Wir versuchen weitgehend auf Produkte (zum Beispiel Bio-Becher aus recycelbaren Karton) und Technik aus der Region Braunschweig zurückzugreifen“, erzählt Peter Groß. Zudem betont er, dass die Interessengemeinschaft – Ravefreunde der elektronischen Musik der Kommerzialisierung im Bereich der Ravemusik entgegenwirken will. „Für uns bedeutet elektronische Musik ein Lebensgefühl, authentische Kultur und kein Kommerz. Wir müssen von den erzielten Einnahmen nicht unseren Lebensunterhalt bestreiten.“

Verhandlungen mit der Stadt Braunschweig

„Die Stadtverwaltung hat uns weiterhin den schon vorhandenen Veranstaltungsplatz am Kennelweg angeboten. Von der Abteilung Liegenschaften haben wir die Erlaubnis erhalten, dass wir die schon genutzte Fläche am Kennelweg, im Bereich des Bodenbelags, selbst überarbeiten können. Dieses werden wir auch durchführen. Uns ist schon bewusst dass eine Menge Arbeit auf uns zukommt. Zudem könnte die Fläche durch rücksichtlose Autofahrer wieder zerstört werden. Darüber sind wir weiter mit der Stadtverwaltung Braunschweig im Gespräch. Wir freuen uns aber erstmal über die positiven Entwicklungen – und auf die erste Party am 30. Mai 2020“, sagt Peter Groß. Sein Wunsch:  „Bringt eure Freunde mit, lasst uns gemeinsam feiern und tanzen, und dabei den Sommer 2020 begrüßen“.

Auch interessant