Open-Air-Kultur-Programm in Braunschweig – Szene38
6. Juli 2020
Open Air

Open-Air-Kultur-Programm in Braunschweig

Der Wolters Kulturgarten eröffnet ab dem 15. Juli 2020 drei Wochen lang auf dem Gelände des Hofbrauhauses – Tickets ab sofort erhältlich!

Die Initiatoren: Marco Bittner (Hofbrauhaus Wolters), Rilana Sandelmann (undercover), Arne Meyer (DHS), Markus Schultze (Musiker), Timo Scharf (Musiker), Paul Kunze (undercover), Carsten Ueberschär (Volksbank BraWo), Oliver Strauß (Strauss und Lemke) und Sascha Harland (Creditreform) Foto: Isabell Massel

Das kulturelle Leben ist auch in unserer Region noch immer überschaubar,  Alltägliches war viele Wochen lang nicht möglich. Zwar ist die Corona-Pandemie noch nicht überstanden, dennoch nimmt das öffentliche und auch kulturelle Leben allmählich wieder Fahrt auf.

Unterstützung für Braunschweiger Künstler/innen, Gastronomen, Unternehmen und Dienstleister

Mit dem Wolters Kulturgarten ruft die Braunschweiger Veranstaltungsagentur Undercover nun ein neues Open-Air-Projekt ins Leben. Das Ziel: Braunschweiger Künstler/innen, Gastronomen, Unternehmen und Dienstleister zu unterstützen. Gleichzeitig das Braunschweiger Publikum wieder ein Stück kulturelle  Normalität zu schenken. Gemeinsam füreinander in schwierigen Zeiten. „Die aktuelle Situation stellt uns alle auf die Probe – deshalb heißt es jetzt: Zusammenhalten! Die Kultur- und Kreativwirtschaft wie auch die Gastronomie sind besonders betroffen, daher freut es mich, mit unserer Unterstützung des ‚Wolters Kulturgartens‘ einen Teil zur Erhaltung der Braunschweiger Kulturlandschaft beitragen zu können. Hier sind Partner und Freunde zusammen gekommen, um einfach das Richtige zu tun“, so Carsten Ueberschär, Leiter der Direktion Braunschweig vom Hauptsponsor Volksbank BraWo.

Kein Live-Stream, kein Auto-Konzert, sondern echt

„Trotz der besonderen Umstände ist dies aber kein ‚Corona-Projekt‘“, ergänzt Paul Kunze, Projektleiter des Veranstalters Undercover. „Kein Live-Stream, kein Auto-Konzert. Das hier ist echt! Ja, auch hier muss noch Abstand und Anstand gehalten werden, aber wir hätten in früheren Jahren ein solches Projekt genauso aus der Taufe gehoben. Naja, vielleicht hätten wir die Tische ein wenig näher beieinander platziert, aber das ist eben der besondere Komfort des Sommers 2020.“

Kombination aus Bühnenprogramm und Gastronomie

Gastronomie-Partner Oliver Strauß ist zuversichtlich, dass das Wetter in den kommenden Wochen mitspielen wird: „Es ist alles vorbereitet, damit wir hier gemeinsam einige sehr schöne Sommernächte verbringen können. Die Kombination aus Bühnenprogramm und Gastronomie hat es so in Braunschweig bisher nicht gegeben. Ich hoffe, dass wir das Projekt auch in kommenden Jahren fortführen werden.“

Grüne Veranstaltungs- und Gastronomie-Location

Ab dem 15. Juli 2020 verwandelt sich die Grünfläche des Hofbrauhauses in den Wolters Kulturgarten – eine Veranstaltungs- und Gastronomie-Location. Dieser wird für mindestens drei Wochen (jeweils Mittwoch bis Sonntag) ab 18:00 Uhr geöffnet hat und ein täglich wechselndes Liveprogramm bietet.
Das Besondere: Das Programm besteht aus regionalen Künstlern/innen. „Jeden Abend werden wir andere Genres und Themen in den Fokus rücken“, so der Programmverantwortliche Paul Kunze.  „Wir beginnen mit Paul Köningers großartiger Pop-, Funk- & Soul Cover-Band Quincy  Calling. Am 16. Juli schließt der Liedermacher-Abend mit Markus Schultze und dem Restorchester an. Feinsten Soul bringen Sascha Münnich & G-Fonics am 17. Juli auf die Bühne. Der langjährige Jazzkantine-Gitarrist Tom Bennecke wird mit seiner Formation Die Versionauten am 18. Juli einen Jazz-Abend bestreiten.“
Das Programm der ersten zehn Veranstaltungstage findet man unter https://wolters-hof-open-air.de/kulturgarten. Tickets für den Wolters Kulturgarten sind ab heute an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Ticketshop: undercover.de erhältlich.

Auch interessant