• Home
  • > >
  • Das größte Schützen- und Volksfest zwischen Harz und Heide

Das größte Schützen- und Volksfest zwischen Harz und Heide

Das Schützen- und Volksfest Wolfsburg steigt ab 24. Mai im Allerpark – in Goslar und Peine geht’s auch rund

Auch Infinity XXL, das höchste mobile Looping-Karussel mit einer Flughöhe von 65 Metern, sorgt für Nervenkitzel. Foto: Schützengesellschaft Wolfsburg e. V.

Schützenfeste haben in Deutschland bereits eine lange Tradition. Der Ursprung liegt im Mittelalter, als die Städte sich gegen Plünderer schützen wollten. Die Verteidiger fanden sich in Vereinen zusammen, welche ähnlich einer Bürgerwehr aufgebaut waren. Im Jahr 924 erlies König Heinrich I ein Gesetz, das die Bürgerwehren zum Teil der Stadtverteidigungen erklärte. Damit die Mitglieder optimal vorbereitet waren, wurden verschiedene Übungen und Musterungen durchgeführt. In diesem Zusammenhang wurden zudem Festlichkeiten organisiert, die das Selbstbewusstsein der Bürgerwehren stärken und die Vereine in der Öffentlichkeit präsentieren sollten. Im Laufe der Jahre hat die militärische Bedeutung abgenommen, die Tradition der Schützenfeste ist jedoch erhalten geblieben.

Schützenfeste bis heute beliebte Volksfeste

360 Grad drehbar und 500 Meter lang: Die Großachterbahn Crazy Mouse. Foto: Schützengesellschaft Wolfsburg e. V.

In vielen Regionen Deutschlands sind Schützenfeste bis heute beliebte Volksfeste. Während verschiedener Wettkämpfe messen sich die Teilnehmer dort beim Scheibenschießen oder in anderen Disziplinen. Aber auch Gäste haben viel Freude beim Schützenfest. Es werden gesellige Beisammensein organisiert und oftmals werden Attraktionen für Kinder aufgebaut. Während die Kleinsten Karussell fahren, erfreuen sich die Erwachsenen am Musikprogramm.

400.000 Besucher werden in Wolfsburg erwartet

Das größte Schützen- und Volksfest zwischen Harz und Heide findet einmal mehr in Wolfsburg statt. Im Allerpark sorgen vom 24. Mai bis zum 2. Juni mehr als hundert Schausteller für eine faszinierende Atmosphäre. Auch in diesem Jahr werden wieder mehr als 400.000 Besucher, die sich beispielsweise in der um 360 Grad drehbaren Großachterbahn Crazy Mouse (Gesamtfahrlänge etwa 500 Meter) vergnügen.

Auch Infinity XXL, das höchste mobile Looping-Karussel mit einer Flughöhe von 65 Metern, sorgt für Nervenkitzel. Die spektakulärste Neuheit auf dem Wolfsburger Schützenfest ist Dr. Archibald – Master of Time. Eine Mischung aus Laufgeschäft und Abenteuerbahn in das man mit Hilfe von hochauflösenden VR-Brillen in eine virtuelle 360°Grad-Welten eintauchen kann. Musikalisches Highlight: Der Auftritt der DDR-Kultband Karat.

Und noch mehr Schützenfeste in Goslar und Peine

Die spektakulärste Neuheit auf dem Wolfsburger Schützenfest: Dr. Archibald. Foto: Schützengesellschaft Wolfsburg e. V.

Jedes Jahr im Juli findet zehn Tage lang eines der größten Schützen- und Volksfeste in Niedersachsen auf dem Goslarer Osterfeld mit rund 86.000 Quadratmetern statt. Unter dem Motto „Da kannst du was erleben“ erwarten die Besucher vom 28. Juni bis zum 7. Juli 2019,  rasante Fahrgeschäfte, vielfältige Imbiss- und Ausschankbetriebe mit leckeren Kirmes-Klassikern sowie der Pott- und Krammarkt. Neben klassischem Fahrvergnügen vor der Kulisse des Harzes, gibt es auch actiongeladene Neuheiten zu entdecken. Jeweils am Freitag um 23 Uhr sorgt das spektakuläre traditionelle Feuerwerk über dem Festplatz für feierliche Atmosphäre.

Seit mehr als 400 Jahren feiert man hier das Peiner Freischießen – es wird auch die 5. Jahreszeit genannt, denn an diesem großen Fest der sieben (Schützen-)Korporationen nimmt die ganze Stadt Anteil. Bereits seit 1966 wird das Fest mit einem Großfeuerwerk am Freitagabend eröffnet. Im Kern findet es vom 5. bis zum 9. Juli 2019mit zahlreichen Fahrgeschäften, Festzelten, Imbissbuden und Musik auf dem Schützenplatz statt.


Mehr zum Thema:

^