Zweiter Termin für Ida Gard: Dänin zu Gast in der DRK-Kaufbar – Szene38
4. Februar 2016
Konzert-Tipps

Zweiter Termin für Ida Gard: Dänin zu Gast in der DRK-Kaufbar

Nachfrage an dänischer Musikerin in Region groß.

Ida Gard

Mit gleich zwei Terminen in der Löwenstadt: Ida Gard. Foto: Ida Gard / Facebook / oh.

Einem Zusatztermin sei Dank: Am 17. und 18. Februar ist Ida Gard mit ihrer „Womb-Tour“ zu Gast in der DRK-Kaufbar.

Ida Gard hat mit der Veröffentlichung ihrer ersten beiden hochgelobten Alben „Knees, Feet & The Parts We Don’t Speak Of“ und „Doors“ ihren Ruf als „Dänemarks aufgehender Stern am Pop-Himmel“ nachhaltig gefestigt und verdrehte während ihrer Headliner- & Support-Tourneen den Besuchern reihenweise den Kopf.

Zurzeit arbeitet Ida an ihrem dritten Album „Womb“ – inspiriert vom schwedischen Erfolgsroman „Populärmusik aus Vittula“. Ida erkennt in der Geschichte aus der schwedischen Provinz Parallelen zu ihrer eigenen Kindheit und Jugend, schaut mit erwachsenen Augen darauf und webt mit eigenen Erzählfäden die Geschichte musikalisch neu. Im Zentrum steht dabei das Heranwachsen in der lähmenden Enge eines Dorfes und die mit der Entdeckung des Rock ‘n’ Rolls verbundene Reise in die (gedankliche) Freiheit. Den Zuhörer erwarten tabulose Songs von hörenswerter Schärfe und Tiefe. Aber Ida wäre nicht Ida, wenn das Album nicht auch jede Menge Lebenslust, Humor und „Rock ‘n‘ Roll“-Spirit zu bieten hätte.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 17,20 Euro, an der Abendkasse 19 Euro. Gestartet wird jeweils um 19:30 Uhr.

Auch interessant