17. Februar 2016
Konzert-Tipps

„Wir haben euch belogen“: U3000

Indie-Pop-Band aus Berlin veröffentlicht Debütalbum - und gibt Konzert in der Region.

"Was macht man, wenn man sein Studium an der Kunsthochschule abgebrochen hat? Eine Band gründen! Klar, dass diese dann einen extravaganten Namen braucht, den keiner versteht und dass diese Band sich im Internet erstmal rar und überhaupt einen auf Unauffindbar macht" - mit diesen Worten beschreibt sich die Berliner Band U3000. Foto: Veranstalter / oh.

„Wir haben euch belogen“ – in Versalien prankt die Aussage auf der Internetseite der Band U3000. Könnte nichts Gutes bedeuten, tut es in diesem Fall allerdings sehr wohl, denn: Die Berliner Band hat ihr erstes Debütalbum veröffentlicht.

Ende des vergangenen Jahres erschien sie – die 12 Tracks umfassende Platte. „Wenn es um Indie-Themen mit Ecken, Kanten und Kontur geht, liegt der Verdacht nahe, dass das kulturelle Vakuum der Provinz geradezu eine Voraussetzung dafür ist, dass Interessantes entsteht. Mit U3000 ist jedenfalls ein weiterer Newcomer-Act am Start, der aufhorchen lässt, und dessen Mitglieder ihre Wurzeln irgendwo im norddeutschen Niemandsland haben“, schwärmt Veranstalter Undercover.

Auftritt in der Löwenstadt

Mit ihrem lakonischen, trotzig-rotzigen, und dennoch melodiösen Doppelgesang präsentieren sich U3000 als Liveband ohne die typischen Rockallüren, aber mit den hippen Synthies der Neunziger. Passend zum ersten Album setzen die Berliner aktuell ihre „Wir haben euch belogen“-Tour fort, im Rahmen der „Teil II“-Liveattacke gastieren sie am 22. April in Braunschweig im Eulenglück.

Support gibt es übrigens aus Down Under: Gold Class aus Melbourne sind mit von der Partie. Mark Hewitt (Drums), Evan James Purdey (Gitarre), Jon Shub (Bass) und Adam Curley (Vocals) haben etwa ihr im vergangenen Jahr erschienenes Album „It’s You“ im Gepäck.

Karten gibt es ab 12,70 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen, gestartet wird am Abend um 20 Uhr – weitere Details zum Gig gibt es bei Facebook.

Auch interessant