Umsonst und Drinnen

Im August kann das Musikfestival "Umsonst und Drinnen" in Wolfenbüttel besucht werden

Sänger Daniel aus Chile, Gitarrist Damian aus Peru, Bassist Pedro aus Brasilien und Schlagzeuger Lukas aus Deutschland bilden einen bunten Mix aus Kulturen und Stilen. Foto: Veranstalter / oh.

Am Freitag, den 19. August, ist der Summer Groove „Umsonst und Drinnen“ in der KuBa-Halle. Dabei sind Künstler der Musikgenres Reggae, SKA , Latin, Groove Punk, Rock und RAP vertreten.

Das Sommerfestival bringt Splandit, Skanutz, Slinky Crystal Tunes und Vello Publico auf die Bühne.

Splandit

Die Band gründete sich 2005 und beschränkt sich bei ihrer Musik auf rein akustische Instrumente. Mit einer Mischung aus Pop, Punk, Reggae, Ska und Easy-Listening, möchte das Trio aus Braunschweig sein Publikum begeistern. Die bisher drei veröffentlichten Alben hat die Band nicht nur zu Supports von Bands wie Culcha  Candela gemacht, sondern auch nach Dublin und London gebracht.

Slinky Crystal Tunes

Danach werden Funk, Reggae und Ska von der Braunschweiger Retro-Tanzband präsentiert. Die Slinky Crystal Tunes bestehen in der fünfköpfigen Besetzung seit November 2014. Mit Schlagzeug, Gitarre, Bass sowie Orgel und Synthesizer, Percussion und zweistimmigen Gesang, wird eine Bandbreite von altbekannten bis zu modernen Sounds angeboten.

Skanutz

Neun junge Leute aus dem Raum Braunschweig, die einen Mix aus Ska, Punk, Reggae und Pop spielen. Die Band verbindet ernsthafte Aussagen mit tanzbarer Musik, was einerseits von zwei Gitarren untermalt und durch das Bläserquartett abgerundet wird.

Vello Publico

Von Berlin auf Festivals wie beispielsweise das Karneval der Kulturen, Wutzdog Festival oder Rock im Grün. Fette Beats und eleganter Flow sind die Dinge, mit denen die Band ihr Publikum begeistert. Rap, Rock oder Reggae, Vello Publico spielen eine Fusion aus Rock und Rap mit großem Latin-Spirit.

„Umsonst und Drinnen“ beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt zum Festival ist frei.

^