22. März 2016
Konzert-Tipps

Steak Number Eight

Die Metalband kommt auf ihrer Tour im September nach Braunschweig

Wie Eros und Tanathos, wie Ying und Yang. Für die vier Belgier gehören zum perfekten Mix zwei Gegensätze, die sich anziehen. So singen sie von Licht und Dunkelheit, von Hoffnung und Verzweiflung, von Schönheit und Hässlichkeit. Foto: Eva Vlonk / oh.

Im Rahmen ihrer „Your Soul Deserves To Die Twice in 2016„-Tour reisen Steak Number Eight durch Deutschland. Das Quartett wird am Freitag, den 16. September, im Eulenglück zum Headbangen animieren.

Mit dreizehn Jahren gründete Brent Vanneste seine Band unter dem Namen „Steak Number Eight“. Der Titel soll auf einen Song von Voidpoint hinweisen – auf einen Song der Metalband seines verstorbenen Bruders. 2008 brachten sie ihr erstes Album „When The Candle Dies Out“ heraus. Im November 2015, fünf Jahre nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums „All Is Chaos“, stellen die Jungs dann ihr drittes vor: „Kosmokoma“. Dabei sind die aufstrebenden Belgier ihrem individuellen Sound treu geblieben und geben eine Post-Rock-Sludge-Metal-Mischung zum Besten. Für den richtigen Mix haben sie sich den dreifachen Grammy-Gewinner David Bottrill als Produzenten herangezogen, der vor allem bekannt für seine Arbeit mit Tool (Aenima & Lateralus), King Crimson (Thrak) und Muse (Origin of Symmetry) ist. Nachdem Steak Number Eight bisher schon mit den niederländischen Mannen von John Coffey unterwegs war, werden sie jetzt die US-amerikanische Metal-Legende Prong supporten. Die Band, bestehend aus Brent Vanneste, der für Vocals und Gitarre verantwortlich ist, Cis Deman, ebenfalls an der Gitarre, Jesse Surmont, der den Bass spielt und Joris Casier an den Drums, hatte unter anderem bereits Auftritte beim Graspop Metal Meeting (BE), Pukkelpop (BE), Ghost-Fest (UK) und Paaspop (NL).

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.

Auch interessant