Silver Club begrüßt zum „AfterSummer“

Über eine stimmungsvolle Illumination dürfen sich die Gäste vom Silver Club freuen. Foto: Hans Trost.

Unter dem Motto „AfterSummer Independent KulturNacht“ lädt der Silver Club am Samstag den 27. September in den Rebenpark!

Wer sich fragt, wo in Braunschweig die oft besprochene Subkultur unterwegs ist – der wird in jedem Fall bei dem Silver Club-Format fündig. Seit Jahren wird sie von einer Vielzahl von Aktiven organisiert, gastiere schon in diversen Locations und begrüßte etliche Künstler und Gäste. Am 27. September wird nun der Start in den goldenen Herbst gefeiert.

Eingeleitet wird die Veranstaltung mit einer satirischen Lesung von Karsten Weyershausen und Holger Reichard. Einen Vorgeschmack auf die humorvollen Texte liefert ihr gemeinsames Werk „Kerle im Klimakterium“. Als Livemusik-„Leckerbissen“ steht die Alternative-Rockband Audiohead mit einer Unplugged-Show auf der Bühne. Im Anschluss wird im Eiskeller der ehemaligen Brauerei zu Indie, Ska, Reggae und Balkanbeats abgefeiert – an den Plattentellern steht DJane Soundschwester. Zu später Stunde werden die Jungs der „Indie-Ü30-Party“ übernehmen.

Parallel zur Party kann im illuminierten Außenbereich des Rebenparks eine Tanzperformance von Siempre Tango Braunschweig genossen werden – ausdrucksstarker Tangotanz mit viel Leidenschaft. Ebenso auf dem Plan steht eine Feuershow von Feuerkünstlerin Anka, musikalische Unterstützung erhält sie von der Band Arjomi und weiteren Klangkünstlern. Übrigens: Während der gesamten Veranstaltung kann das künstlerische Schaffen des Künstlers Denis Stuart Rose erkundet werden. Zuletzt gastierte er mit einer Masken-Ausstellung in der einRaum5-7-Galerie.

Erstmals vorgestellt wird der „Alternative Kulturpreis Braunschweig“, eine Jury wird mögliche Träger des Preises bekanntgeben.

Einlass zum Silver Club gibt es ab 20 Uhr, Beginn der Lesung ist 20:30 Uhr. Der Eintritt ist – wie immer – frei.

Über den Silver Club
Der Silver Club orientiert sich gedanklich an den klassischen Independentveranstaltungen. Im Vordergrund steht hierbei der gemeinnützige Zweck. In Eigenregie und ohne Gewinnabsicht bietet der Silver Club an verschiedenen Veranstaltungsorten unabhängige Kulturangebote an. Alle Personen, die an diesen Veranstaltungen mitwirken, arbeiten ehrenamtlich.

^