Quotime - Tribute to Status Quo – Szene38
5. April 2016
Konzert-Tipps

Quotime – Tribute to Status Quo

Wer Lust auf einen rockigen Abend hat, ist im April bei der Cover-Show von Status Quo in Gifhorn richtig

"Here we go, rockin' all over the world", lautet das Motto der Coverband. Foto: Sefer Meral, Latino-Gifhorn / oh.

Am Samstag, den 9. April, heißt es „Time for Quotime“ im In Live (ehemals Clou) in Gifhorn.

Es war einmal eine Zeit, da waren die Rockstars noch wirklich genial und einzigartig, die Gitarren laut und die Menschen strömten zu Tausenden in die Konzerthallen, um große Partys zu feiern – direkt am Bühnenrand und nicht in abgesperrten VIP-Bereichen. Der Schweiß der Musiker tropfte von den langen Haaren in die ersten Reihen vor der Bühne, das Publikum teilte die Zigaretten mit den Stars. Aus dem Blues war gerade Beat und Rock geworden – eine Zeit des Aufbruchs, der Jugendrevolte. Der Soundtrack der Freiheit, der Selbstverwirklichung, der Toleranz. Eine Band, die von Anfang an dabei war, war „Status Quo“. Und wer kennt sie nicht, denn seit über vierzig Jahren rocken sie über die Bühnen der Welt und bringen die Hallen und Stadien mit ihrem Boogie-Rock zum Kochen.

Heute will die um den Gitarristen Kai-Uwe Sche­er gegründete Band Quotime dem Publikum ein Stück Rockgeschichte  präsentieren. Zusammen mit dem Gitarristen Stefan Furtner, dem Bassisten Thomas Gropp und Michael Schreiner am Schlagzeug rocken die vier Musiker Songs wie „Rockin all over the World“, „Whatever you want“ oder „Down Down“. Dabei erinnert die im Jahr 2009 gegründete Band nicht nur an die übergroßen Hits von Status Quo, auch die Songs der ersten Quo-LPs, als die Band noch ihren Sound suchte und dabei Meisterwerke wie „Matchstick Men“ schuf, finden sich in der Rock’n’Roll-Tribute-Show wieder.

Der Einlass ist ab 20 Uhr. Karten sind im Vorverkauf ab 6 Euro und an der Abendkasse ab 8 Euro im In Live erhältlich. Weitere Infos zur Band gibt es hier oder auf Facebook.

Auch interessant