Pop MMXX Classic in Braunschweig – Szene38
3. Februar 2020
Konzert-Tipps

Pop MMXX Classic in Braunschweig

Das große Crossover-Spektakel steigt im April 2020 mit Afrob, Andreas Kümmert, Nils Landgren u.v.a. in der Volkswagen Halle

Klang- und Licktspekatakel: Bei Pop MMXX Classic wird im April 2020 in der Volkswagen Halle Braunschweig wieder ganz groß aufgefahren. Foto: Rüdiger Knuth

Wenn das renommierte Staatsorchester Braunschweig und die Pop Meets Classic Band (unter der Leitung von Jazzkantine-Chef Christian Eitner) einmal im Jahr aufeinandertreffen, dann ist wieder mal Zeit für Pop Meets Classic. Oder auch Pop MMXX Classic, wie es der Veranstalter diesmal ankündigt. Dazu kommen charismatische Solisten und besondere Ensembles, die zusammen auf der großen Bühne der Volkswagen Halle einmalig musikalisches kreieren.

Andreas Kümmert gewann Ende 2013 die dritte Staffel der Gesangs-Castingshow „The Voice of Germany“. Deutschland wollte er aber nicht beim ESC vertreten. Foto: Chris Weiß

Afrob und Andreas Kümmert

Für die Ausgabe 2020 konnte bereits die Teilnahme von Afrob, einem der wichtigsten frühen Stimmen des deutschsprachigen Hip-Hop verpflichtet werden. Als Solokünstler, aber auch mit seinem Rap-Kumpel Samy Deluxe (als ASD) setzte er wichtige Wegmarken. Zudem arbeitete Afrob über die Jahre eng mit Künstlern wie Ferris MC, Gentleman, Joy Denalane und Max Herre zusammen.
Mit Andreas Kümmert steht ein weiterer Solo-Act auf der Bühne: Der Gitarrist, Blues-, Pop- und Rocksänger und Songwriter aus Gemünden am Main, nahm im Jahr 2013 an der dritten Staffel der Gesangs-Castingshow „The Voice of Germany“ teil – und gewann diese. Mit seinem Album „Here I am“ schaffte er es 2014 auf Platz 3 der deutschen Charts – und erhielt eine Gold-Auszeichnung.

Ein Mann und seine rote Posaune. Nils gilt als einer der erfolgreichsten europäischen Jazzmusiker. Foto: Thron Ullberg

Nils Landgren, schwedischer Star-Jazzposaunist

Ein weiterer außergewöhnlicher Künstler bei Pop Meets Classic 2020 ist Nils Landgren. Der international renommierte Jazzposaunist steht für Vielseitigkeit und Neugier. Virtuos schwingt sich „Mr. Red Horn“ von Perspektive zu Perspektive. Mit seiner Funk Unit zeigt sich der Schwede von seiner männlich-markanten, unablässig groovenden Seite. Aber es gibt eben auch einen ganz zarten, melancholischen, hoch sentimentalen Nils Landgren. Mal hören und sehen, welchen man im April in Braunschweig erleben kann?

Braunschweiger Männer-, Kinder- und Jugendchor

Mein lieber Herr Gesangsverein, auch vielstimmig geht es bei Pop MMXX Classic zu. Der Belcanto Kinder- und Jugendchor und der Braunschweiger Männergesangsvereins sorgen sicher für viel Atmosphäre. Zudem sind die serbische Sopranistin Jelena Bandovic, „Local Hero“ Kroner sowie der britische Dirigent Rainer Hersch mit von der Partie.

Srba Dinic, Generalmusikdirektor des Staatstheaters

Außerdem, und das ist ein großes außerdem, übernimmt Srba Dinic, das diesjährige Dirigat von Pop MMXX Classic. Der Generalmusikdirektor des Staatstheaters Braunschweig löst damit den locker-sympathischen Helmut Imig ab, der die vergangenen sieben Jahre lang das Orchester leitete. Seit der Spielzeit 2017/18 ist Dinic Generalmusikdirektor und hat sich seither in zahlreichen großen Konzerten und Produktionen in Braunschweig ausgezeichnet. In der Saison 2019/20 leitet er hier neben zahlreichen Sinfoniekonzerten die Premieren „Nabucco“, „Eugen Onegin“ und „Fidelio“. „Ich freue mich auf diese neue Herausforderung. Pop meets Classic ist ein tolles Format, bei dem ich gerne meinen Teil dazu beitragen möchte, die Klassik zu repräsentieren und die unterschiedlichen Genres zusammenzuführen. In meiner Jugend habe ich selbst in einer Pop-Band gespielt und höre auch in meiner Freizeit gerne Rock und Pop. Daher denke ich, dass ich ein gutes Verständnis für beide Welten mitbringe“, so Dinic.

Termin und Tickets

Am 18. April 2020, 20:00 Uhr, kann man das aufwändig inszenierte Musik-Spektakel selbst erleben. Moderiert wird die Show in der Volkswagen Halle Braunschweig wieder von Markus Schultze. Tickets (ab 19,75 Euro) bekommt man unter anderem bei https://www.konzertkasse.de/pop-meets-classic-2020/p561522.htmlhttps://www.konzertkasse.de/pop-meets-classic-2020/p561522.html

 

 

Auch interessant