• Home
  • > >
  • KulturImZelt bestätigt LineUp: Roger Cicero, Cäthe, NightWash & MIA.

KulturImZelt bestätigt LineUp: Roger Cicero, Cäthe, NightWash & MIA.

"Biste Mode": MIA. stellen am 11. September bei "KulturImZelt 2015" ihr aktuelles Album vor. Viele weitere Künstler wurden ebenso bestätigt. Foto: H. Flug / oh.

Im Rahmen einer Previewparty verkündeten die Initiatoren von KulturImZelt – Beate Wiedemann und Silke Behrens – gemeinsam mit ihrem Team das diesjährige LineUp. Vom 27. August bis zum 27. September 2015 werden im Braunschweiger Bürgerpark unter anderem gastieren: Roger Cicero, NightWash, MIA., Alin Coen, 11 Freunde, Christoph Maria Herbst und Cäthe!

Große Freude bei den Fans des Festivals – das bereits seit 1999 alljährlich Tausende in die Veranstaltungszelte im Bürgerpark lädt. Auch in diesem Jahr bietet KulturImZelt wieder eine bunte Mischung aus Pop, Jazz, Klassik – Lesungen und Kabarett, Comedy – Theater oder auch Zirkus. Zwischen vielversprechenden Newcomern, Talenten aus der Region als auch prominenten Gesichtern bewegt sich auch das Programm für „KulturImZelt 2015“.

Einen anspruchsvollen Jazz-Abend verspricht der Auftritt von Roger Cicero – der gemeinsam mit Matthias Meusel (Schlagzeug), Hervé Jeanne (Bass) und Maik Schott (Piano) nach Braunschweig reist. Der ausgebildete Jazzmusiker ist nach Ausflügen in die Welt des Swing wieder zu seinen musikalischen Wurzeln zurückgekehrt, nach Gastauftritten – auch bei der Jazzkantine – ist der gebürtige Berliner nun in kleiner Formation unterwegs. Zuletzt wirkte er bei dem VOX-Format „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ mit Xavier Naidoo mit.

Eine besondere Atmosphäre haben die Konzerte mit „TV Noir“. Die Musiksendung gastiert in der Löwenstadt, mit im Gepäck hat sie die Hamburgerin Alin Coen. Die Singer-Songwriter-Formation um die Sängerin ist mittlerweile deutlich mehr als ein Geheimtipp, mehr als 60.000 Fans sahen die Alin Coen Band auf ihrer vergangenen Tour. Indie- und Pop-Sänger wird den Abend abrunden.

Mit 12 bekam sie ihre erste Gitarre, mit 14 gab sie ihr erstes Konzert: Cäthes Weg führte schon früh zur Musik. Mit ihren beiden Alben „Ich muss gar nichts“ (2011) und „Verschollenes Tier (2013) sammelte die Staßfurterin schon reichlich Sympathien – nun erfüllt sie den Fans in der Region einen großen Wunsch: Sie macht auf ihrer Tour Halt in der Region.

Bei „Let‘s Dance 2015“ begeistert sie mit Tanzeinlagen, auf der Bühne sorgt sie für unzählige Lacher: Die hübsche Enissa Amani. Foto:  Stephan Pick / oh.
Bei „Let’s Dance 2015“ begeistert sie mit Tanzeinlagen, auf der Bühne sorgt sie für unzählige Lacher: Die hübsche Enissa Amani. Foto: Stephan Pick / oh.

Auch in puncto Lesung gibt es einiges zu hören. So wird Christoph Maria Herbst aus seinem Werk „Er ist wieder da“ lesen, die 11Freunde-Redakteure Philipp Köster und Jens Kirschneck bereisen mit Texten und Filmen im Gepäck das Festival ebenso. Viel zu lachen gibt es auch mit „NightWash“, die Stand-Up-Show aus dem Kölner Waschsalon bringt etwa Dave Davis alias „Motombo Umbokko“ auf die Bühne. Einen Abend ganz für sich hat Enissa Amani: Die deutsch-persische Komikerin machte sich bei TV Total, NightWash und auch dem RTL Comed Grand Prix einen Namen – im vergangenen Jahr wurde sie für den Prix Pantheon (Jurypreis) nominiert.

Das größte szene38-Leserfeedback gab es auf die Bestätigung von MIA. Seit 18 Jahren sorgen MIA. nun schon dafür, dass im Radio wieder deutschsprachige Musik gespielt wird. Mit dem neuen Album „Biste Mode“ ist MIA. ein echtes Prachtstück gelungen – das Lebenszeichen, auf das viele schon lange gewartet haben. Die 14 darauf enthaltenen neuen Songs changieren zwischen detailverliebter Clubmusik, einprägsamen Schlagerzitaten und verspielten NDW-Reminiszenzen. Es finden sich Verneigungen vor der elektronischen Clubmusik der 90er-Jahre, Ausflüge in die MIA.-Anfänge und der ins eigene Hier und Jetzt geholte klassische Pop-Entwurf.

Das vollständige Programm von KulturImZelt ist auf www.kulturimzelt.de zu finden.

^