Honky Tonk zurück in der Region38

In Wolfsburg steht im Oktober das nächste Honky Tonk-Festival an und öffnet die Türen der Bars und Clubs.

Auch die AC/DC-Tribute-Band Black Rosie ist beim Honky Tonk dabei. Sie spielte bereits mit Größen wie T-Rex, Doro Pesch und Subway to Sally. Foto: Blue Agency / oh.

Das Kneipen- und Musikfestival „Honky Tonk“ zieht am Samstag, den 1. Oktober, wieder Menschenmassen in die Innenstadt. Die Türen zu Getränken und Live-Musik öffnen sich ab 20 Uhr, die Bühnen sind ab 21 Uhr besetzt. Bis drei Uhr nachts können die Musikliebhaber in Wolfsburg durch die Straßen schlendern und es sich gut gehen lassen.

Das erwartet die Besucher beim Honky Tonk

Ob Rock, Pop, Blues, Soul, Funk, Folk oder Oldies – Beim Honky Tonk® ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Dazu muss nur der richtige Laden gefunden werden und das ist ganz einfach, da mit einem Bändchen alle Lokale der Stadt frei zugänglich sind.

Dabei gibt es im Lido beispielsweise eine 70’s-Party, mit Nightfever – eine Band, die europaweit mit Fans zu ihren Tribute-Konzerten locken. Darüber hinaus wird mit Lucky 13 auch den Rockabillys was geboten, denn deren Sound ist von Rock’n’Roll, Surf und 60’s Garage Sound geprägt. Viele der Songs sind Eigenkompositionen der Sängerin und Bassistin „Ani Romance“ und des Sängers und Gitarristen „Ed Mind“.
Das Hallenbad holt gleich zwei Bands auf die Bühne: Stürmer Deluxe, die neben Rockklassikern wie „Sexy“ und „Skandal im Sperrbezirk“ auch Pop-Rock-Songs von beispielsweise Wir sind Helden auf die Bühne bringen und das besondere Highlight des Honky Tonk-Festivals: Black Rosie. 

AC/DC-Tribute von Black Rosie

Diese Band verspricht Hardrock vom Feinsten: AC/DC Sound mit Frauenpower. Fünf Profi-Musikerinnen präsentieren als Black Rosie dabei die größten Hits der australischen Rocker und wollen beweisen, dass Rockmusik keine Männerdomäne mehr ist. Die Band wurde von Leadgitarristin Gaby gegründet und tourt seit 2006 durch Europa. Auf über dreihundert Shows haben die Frauen bislang gezeigt, was sie können.

Eine Auflistung der teilnehmenden Locations und auftretenden Bands gibt es hier:

  1. Accanto, Kaufhof 25: Jamstreet – Soul-, Funk- und Partyklassiker 21 Uhr bis 2 Uhr
  2. Altdeutsche Bierstube, Goethestr. 54: Lucky 13 – Rock’n’Roll und Rockabilly von 21 Uhr bis 2 Uhr
  3. Bierbrunnen, Porschestr. 4: On The Rocks – die großen Hits der Welt von 21 Uhr bis 2 Uhr
  4. City-Hotel Journal, Kaufhofpassage 12: Daniel T. Coates – Blues, Country, Rockabilly und Folk von 21 Uhr bis 2 Uhr
  5. Alt-Berlin, Kaufhof 2: Juicy Fruits – Rock-Party-Knüller von 21 Uhr bis 2 Uhr
  6. Hallenbad, Schachtweg 31: Stürmer Deluxe – Deutsch-Rock von 22 Uhr bis 23.40 Uhr und Black Rosie – AC/DC-Tribute von 0 Uhr bis 3 Uhr
  7. Irish-Pub, Goethestr. 61: Bad Penny – Poetische Folkrockkämpfer von 21 Uhr bis 2 Uhr
  8. Lido, Schachtweg 31: Nightfever – 70er-Jahre-Show von 21 Uhr bis 2 Uhr
  9. Monkeys, Kaufhof 19: Big Lenny Power Exson – Funk, Soul und Motown von 21 Uhr bis 2 Uhr
  10. Paulaner Botschaft, Porschestraße 102: Grooveties – Jukebox-Mix von 21 Uhr bis 2 Uhr
  11. Salù, Kaufhof 14: Be Jones – Hits unplugged von 21 Uhr bis 2 Uhr
  12. Tanz-Bar Happy S Bar, Kaufhof 13-15: Freie Bühne von 21 Uhr bis 2 Uhr
  13. The Other Place, Kaufhof 1: Klabusterberries – Rockklassiker bis Metal-Hymnen von 21 Uhr bis 2 Uhr
  14. Wunderbar, Kaufhof 21: Arosito – Latin- und Flamenco-Music von 21 Uhr bis 2 Uhr

Die Tickets für das Honky Tonk sind ab dem 5. September in allen beteiligten Lokalen erhältlich. Im Vorverkauf kosten diese 13 Euro, an der Abendkasse sind sie für 15 Euro zu kaufen. Für Sparfüchse gibt es vom 22. August bis zum 3. September außerdem die Early Bird Aktion: Die Tickets für 11 Euro sind allerdings auf eine Stückzahl von 300 limitiert und lediglich an der Tourist-Information Wolfsburg erhältlich. Weitere Informationen zum Festival gibt es unter www.honky-tonk.de

^