4. März 2015
Konzert-Tipps

The Durango Riot im Eulenglück auf der Bühne

Unter dem Motto "Let's celebrate!" starteten The Durango Riot Ende Februar in ihre aktuelle Tour. Nun gastieren sie in Braunschweig. Foto: Veranstalter / oh.

Entwickelt sich das Eulenglück allmählich zur Konzertlocation? Im Sinne einiger lokal ansässiger Konzertveranstalter wäre dies sicherlich – im Interesse der Clubkonzert-Fans der Region ebenso. Ein guter Test könnte dabei der Gig von The Durango Riot sein – die schwedische Had-Rock-Band spielt am Donnerstag (5. März) in der „Eule“.

Die Jungs, sie sind aktiv. Immer mit den Killersongs aus dem jüngsten Album „Face“ im Gepäck, und der ewigen Live-Energie, die diese Rock’n’Roller auszeichnet. Produziert werden sie übrigens unter anderem von Joe Barresi (Queens of the Stone Age). Für die aktuelle „Face Tour 2015“ haben sich Frontman, Sänger und Gitarrist Fred Andersson, Gitarrist Jacob Martinsson, Bassist Hakan Ficks und Schlagzeuger Erik Sjökvist eine ausgedehnte Reise vorgenommen. Und: Sie wollen „wirklich alles kurz- und kleinspielen“.

Das wiederum freut die Fans, die ziemlich schnell erkannt haben, wie viel kreatives musikalisches Potenzial in den Jungs aus Karlskroga steckt, ohne dass sie sich auf ein bestimmtes Untergenre festlegen lassen. Ein weit gespanntes Verhältnis zu allem, was sich mit zwei Gitarren, einem Bass und einem Schlagzeug auf die Bühne stellen lässt, ist die Grundlage. Das erweiterte Instrumentarium besteht aus Mundharmonika, Saxofon oder Akkordeon. Folgerichtig nennen sich The Durango Riot einfach „eine Rock’n’Roll-Band, die richtig abgeht“.

Einlass zum Konzertabend gibt es ab 20 Uhr, Beginn ist 21 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf für 14,90 Euro (inkl. Gebühren), auch an der Abendkasse wird es ein Kontingent geben. Details zur Band: www.thedurangoriot.com.

Auch interessant