Die Toten Hosen „Big Band“ mit neuem Akustik-Album auf Tournee

Der Vorverkauf für die „Alles ohne Strom“ Tour 2020 startet heute

Es gibt "1000 gute Gründe" für die Die Toten Hosen einfach immer weiterzumachen. Foto: Gabo

Über die bewegte Geschichte dieser Band könnte man Bücher schreiben. Oder Filme drehen. Gibt es natürlich längst alles. Seit dem Jahr 1982 schreiben die Toten Hosen regionale, nationale und internationale Musikgeschichte. Nun kommt schon wieder ein neues Kapitel dazu.

„Nur zu Besuch – Unplugged im Wiener Burgtheater“

Im Jahr 2005 ließen Campino & Co. erstmals ihre Gitarrenverstärker ruhen. Die Düsseldorfer veröffentlichten mit „Nur zu Besuch – Unplugged im Wiener Burgtheater“ den Mitschnitt eines rein akustischen Konzertes. Der Inhalt: Neue und frische Versionen altbekannter Hosen-Klassiker. „Diese tolle Zeit hat niemand von uns vergessen. Schade war nur, dass wir danach nie mit dem Programm auf Tour gegangen sind. Sehr viele Fans, auch in Argentinien und anderen Ecken der Welt, haben uns seitdem immer wieder gefragt: ‚Könnt ihr nicht nochmal so einen Abend machen?‘. Das war also immer irgendwie Thema“, erzählt der Frontmann.

Rockband trifft Orchester

Verstärkt wurde das Thema durch Aufführungen der Toten Hosen mit dem Symphonieorchester der Musikhochschule Düsseldorf vor einigen Jahren. Gemeinsam arbeitete man ein Programm über ‚Entartete Musik‘. „Dort waren wir mit vielen Instrumenten konfrontiert, die nicht zu unserem Alltag als Rockband gehören. Das hat uns völlig begeistert. Unser erster Gedanke war: ‚Okay, wie können wir die mit auf Tournee nehmen?‘. Aber: Ein solches Orchester besteht aus über 100 Leuten, allein die Hotelzimmer für alle in jeder Stadt zu organisieren, sprengt jeden Rahmen. Also haben wir uns überlegt, wie viele Musiker wir brauchen, um das Level zu erreichen, das uns ungefähr vorschwebt. Jetzt sind wir mit 16 Leuten auf der Bühne. Die Toten Hosen wollten von Beginn an eigentlich immer eine Big Band sein. Nun sind wir dieser Idee so nahe gekommen wie nie zuvor“.

Reduzierte und unverstärkte Interpretationen

Unter dem Titel „Alles ohne Strom“ erscheint das neue Akustikalbum am 25.10.19. Eine DVD/Blu-ray, die im Sommer diesen Jahres live in der Düsseldorfer Tonhalle aufgenommen wurde, am 22.11.19. „Die Aufnahmen sind eine Weiterentwicklung des alten Unplugged-Konzeptes. Es geht nicht nur um reduzierte, unverstärkte Versionen der Songs, sondern vielmehr um das Einbringen neuer Instrumente. Und um bislang noch nicht dagewesene Interpretationen des bekannten Materials. Dieses Projekt war für uns wieder ein großes Abenteuer und ein Versuch, die eigenen Lieder noch einmal neu zu entdecken“, beschrieb Campino nach den Konzerten.
Gespielt werden dann sicher auch die neuen Singles „1000 gute Gründe“, „Ohne Dich“ und „Feiern im Regen“.
2020 bringen Die Toten Hosen dieses besondere Programm auch auf einer ausgedehnten Tour. Der Vorverkauf für diese speziellen Abende startet am 17.10.19, 17:00 Uhr, exklusiv über www.dietotenhosen.de. Die Tickets kosten ab 46,00 € zuzüglich Gebühren.

Hier wird 2020 live gespielt:

10.06.20 Kempten – BigBox

12.06.20 Stuttgart – Schleyer-Halle

16.06.20 Dortmund – Westfalenhalle 1

19.06.20 Düsseldorf – ISS Dome

24.06.20 Hamburg – Barclaycard Arena

26.06.20 Frankfurt – Festhalle

30.06.20 München – Olympiahalle

04.07.20 Wien – Wiener Stadthalle

10.07.20 Zürich – Hallenstadion

15.07.20 Dresden – Filmnächte Am Elbufer

18.07.20 Vechta – Stoppelmarkt

12.08.20 Avenches – Rock Oz’ Arénes

14.08.20 Köln – Lanxess Arena

18.08.20 Berlin – Waldbühne

21.08.20 Erfurt – Domplatz

22.08.20 Coburg – Schlossplatz

26.08.20 St.Goarshausen – Loreley Freilichtbühne

27.08.20 Uelzen – Open R Festival

29.08.20 Graz – Open Air Am Messegelände

05.09.20 Konstanz – Bodenseestadion

16 Leute auf der Bühne interpretieren im Jahr 2020 Tote-Hosen-Klassiker in bislang noch nie dagewesener Weise.

 

^