Clueso Konzert im November 2014 in Braunschweig

Er ist der „Gewinner“, denn mit einem Blick auf seine Karriere wird schnell klar, dass sich der 33-jährige Thomas Hübner nie verstellt hat und seinem Stil und seiner Philosophie immer treu geblieben ist.

Clueso, so der Künstlername des gebürtigen Erfurters, begann in den 90er Jahren mit Hip-Hop und Rap. Machte parallel eine Friseurausbildung, die er im Jahr 1998 abbrach, um sich ganz der Musik zu widmen.

„Clüsolo“ war seine erste EP, im Anschluss unterschrieb er bei Four Music wo 2001 „Text und Ton“ folgte. Seine ersten größeren Erfolge verzeichnete Clueso dann mit „Gute Musik“ und der Single „Kein Bock zu geh´n“ mit denen er Premiere in den deutschen Charts feierte.

Es ging immer weiter bergauf. Fünf weitere Studioalben wurden veröffentlicht, doch kommerziell bekannt wurde er durch die Zusammenarbeit mit Udo Lindeberg. „Cello“ sorgte für den großen Ruhm im deutschsprachigen Raum. Platz 4 der Charts war die Folge, „Fühlt sich wie fliegen an“, zusammen mit Max Herre und Cro landete auf der 27.

2012 nahm Clueso eine kleine Schaffenspause. Er ging ins Studio, machte Urlaub und fotografierte. Die Folge waren viele Motive, die direkt auf T-Shirts gedruckt wurden und in einer kleinen, limitierten Auflage verkauft wurden.

Nun ist er zurück. Im Herbst geht Clueso auf Deutschlandtour. Einen Abstecher macht er am 28.11.2014 in der Braunschweiger Volkswagenhalle.

Tickets gibt es hier

^