2. Dezember 2015
Konzert-Tipps

Silver Club: Commercial Suicide gastieren bei Kunst-, Kultur- und Rockbar

Boris, Stefan, Michael, Steffen und Nils: Die fünf Musiker aus Braunschweig bewegen sich musikalisch zwischen den Genres von Melodic Hardcore, New School Punk und Post-Rock. Foto: Commercial Suicide / Facebook / oh.

Der Silver Club ist aus dem „Mittwochstreffen“ entstanden, das wöchentlich in einer privaten Wohnung im Madamenweg stattgefunden hat. Dort haben sich im privaten Kreis Menschen zusammengefunden, die sich über die Gesellschaft und ihre Kultur ausgetauscht haben. Nach einigen Treffen wurde entschlossen, in unregelmäßigen Abständen, eine öffentliche Veranstaltung zu organisieren, die das Kulturleben in Braunschweig bereichern und Künstler fördern soll. Im Vordergrund steht hierbei der gemeinnützige Zweck.

Nach der vergangenen Veranstaltung mit der Retro-Show von Rudi Rauschgift stehen am Samstag den 19. Dezember die Musiker von Commercial Suicide im Rahmen der letzten Show ihrer Abschiedstour mit Indie-Klängen, Crossover und Hardcore-Sounds auf der Bühne. Des Weiteren gibt es ein besonderes Tattoo-Special: Während der Konzertes und des Abends gibt es die Möglichkeit, den Tätowierer Heiko Domeier live bei seiner Performance zuzusehen. Wer Lust und Zeit hat, kann sich tätowieren lassen oder dabei live zuschauen.

Abgerundet wird das Weihnachtspaket mit der Tanz-Party mit DJ Matze Trunk – der für sein Indie-Set bekannt ist – als DJ schon im Panoptikum und bei früheren Silver-Club-Veranstaltungen dabei war. Einlass gibt es ab 20 Uhr, das Konzert beginnt um 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Auch interessant