AnnenMayKantereit: Aus Köln in die YouTube-Oberliga - nun nach Braunschweig – Szene38
15. September 2015
Konzert-Tipps

AnnenMayKantereit: Aus Köln in die YouTube-Oberliga – nun nach Braunschweig

Akustik-Rock aus Köln: Im Mai 2016 gastieren AnnenMayKantereit in Braunschweig. Foto: Veranstalter / Martlin Lamberty / oh.

Drei Kölner. Alle Anfang 20. Christopher Annen, Henning May und Severin Kantereit. Zusammen sind sie: AnnenMayKantereit. Sie machen Musik so wie sie ihnen gefällt. Das ist der Anspruch mit dem die junge Band angetreten ist und den sie konsequent umsetzt. So wurde aus einer zweitägigen Aufnahmesession auch eher nebenher ein erstes Album. Am 11. Mai 2016 sind sie in der Stadthalle Braunschweig live zu erleben.

Ihr erstes Album haben AnnenMayKantereit im Jahr 2013 in Eigenregie aufgenommen und schließlich auch veröffentlicht – achso, und: draußen eingespielt. Denn auf der Straße hat für die Drei alles angefangen. Mittlerweile sind sie dem Label Straßenmusik aber entwachsen und bespielen diverse Clubs und Festivals. Was ihnen allerdings von ihren Wurzeln geblieben ist, sind ihre Liveimprovisationen. Auf der Bühne wird noch unfertiges Material weiterentwickelt und gefestigt. Das überrascht und macht jedes Konzert zu einem Unikat.

Gesungen wird hauptsächlich auf Deutsch. Ohne Pathos, stattdessen mit Fingerspitzengefühl und dem eigenen Erfahrungsschatz geht es in ihren Liedern um Liebe, Freundschaft, Verlust – das Leben. Dabei variiert das musikalische Genre von Lied zu Lied, so wie die Stimmung jedes Stücks. Wütende Jugend trifft dabei auf einfühlsame Balladen, beschwingter Blues auf temperamentvollen Pop und auch die Bewegungshungrigen kommen auf ihre Kosten. Dafür sorgt das „AMK“ Rhythmus-Duo mit Kantereit am Schlagzeug und Live-Studiobassist Malte Huck. Annen spielt unermüdlich seine Gitarren-Mundharmonika-Kombi und May liefert den Gesang sowie hin und wieder die Klavierklänge. Zum Schluss wird die Musik durch Mays tiefe Stimme aufgeraut und fertig ist der spezielle Sound von AnnenMayKantereit.

Nach einem Jahr voller Konzerte wurde es Zeit für den nächsten Schritt. Weiterhin selbstbestimmt, denn via Crowdfunding finanziert, ging es dafür zusammen mit Moses Schneider in die Berliner Hansa Studios. Herausgekommen ist AnnenMayKantereits erste EP „Wird Schon Irgendwie Gehen“. Live aufgenommen, enthält diese die fünf wichtigsten Wegbegleiter der bisherigen Bandgeschichte und beweist ihr breites, musikalisches Spektrum.

Karten für AnnenMayKantereit gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Details zur Band sind auf www.annenmaykantereit.com zu finden.

Auch interessant