Popupbar im Kultviertel – Bar für einen Abend in alter Spielhalle – Szene38
8. April 2014
Gastro-Tipps

Popupbar im Kultviertel – Bar für einen Abend in alter Spielhalle

Foto: Facebook

Das „Kultviertel“ in Braunschweig rund um die Partymeile, den Bankplatz bis hin zur Wallstraße mausert sich. Erstklassige Gastronomie, Einzelhandel, Kunst und Gesellschaft vereinen sich nach und nach im abgelegenen Dreieck der Innenstadt. Und dennoch hat das Viertel noch den düsteren Ruf um Prostitution und ranzige Kneipen.

Aber dieses Image macht das Viertel, ähnlich der Hamburger Schanze auch wieder charmant und verdammt angesagt!

Ein Problem die Wirtschaft in diese Ecke zu locken ist jedoch gegeben. Dieser Thematik hat sich unlängst die Händlervereinigung „Kultviertel“ angenommen um die Kreativen anzulocken.

Seit eineinhalb Jahren betreibt Geschäftsführer Jean-Luc Hänel im Team mit Corbinian Höhne die „Vielharmonie“ am Bankplatz.  Gemeinsam haben sie das Rad nicht neu erfunden, aber bieten erstmals in der Löwenstadt ein neues Konzept.

Popupbar – Die Bar für einen Abend am 30. April

Zum Tanz in den Mai, am 30. April öffnen sie (in der Friedrich-Wilhelm-Straße 6)  für eine Nacht die Popupbar. In den Räumlichkeiten einer ehemaligen Spielhalle soll an diesem Abend ab 21 Uhr ausgelassen gefeiert werden.

„Der Charme der alten Spielhalle wird beibehalten. Dicker Teppich, Holzvertäfelungen und Leuchtschriften an den Wänden bleiben erhalten. An die alten Vorrichtungen der ehemaligen Spielautomaten werden künstlerische Attrappen gehängt, um das Ambiente der Spielhalle authentischer herzustellen“, freut sich Jean-Luc Hänel auf das Vorhaben.

„Es wird vieles improvisiert. So wird ein einfacher Biertresen an die eigentliche Bar ergänzt. Es gibt Bier und Prosecco. Als einzige Getränke-Highlights bieten wir zwei leckere Gin-Tonics an und in Kooperation mit dem Borgmann1772-Likör gibt es einen Shot sowie Borgmann-Mule.“

Musikalisch wird es mit DJ J.N.S. (Brain/ Raven). Der DJ führt durch den Abend. Von zart bis hart wird tanzbares geboten. Der Eintritt in die Location, die in dieser Nacht Platz für 200 bis 300 Gäste bieten wird, ist frei.

„Wir wollen mit dieser Aktion auf den Leerstand in unserem Viertel hinweisen und anderen Mut machen sich hier mit ihrem Geschäft anzusiedeln“, erklärt Hänel. „Es ist der Auftakt zu einer neuen Veranstaltungsreihe.“ Immer wenn es Leerstand im Kultviertel geben sollte, könnte somit die Popupbar zur Stelle sein.

Partyinfos:
Popupbar
30.4.2014, ab 21 Uhr
Friedrich-Wilhelm-Str. 6
Musik: DJ JNS
Eintritt frei.

Weitere Infos:
– Popupbar
– Vielharmonie
– Borgmann1772
– Kultviertel

Auch interessant