Neues türkisches Restaurant am Bohlweg in Braunschweig – Szene38
29. Januar 2020
Gastro-Tipps

Neues türkisches Restaurant am Bohlweg in Braunschweig

The Taksim soll im April 2020 in der ehemaligen McDonalds-Filiale die traditionsreiche Flaniermeile beleben

In der seit dem Jahr 2016 geschlossenen McDonalds-Filiale am Bohlweg in Braunschweig soll Ende April 2020 das türkische Restaurant The Taksim eröffnen. Foto: Christian Göttner

Der Wind pfeift durch die Straßen. Vereinzelte Menschen treiben mittags wie Blätter über den Bohlweg in Braunschweig. Kaum jemand von ihnen würdet dem ehemaligen McDonald’s Restaurant einen Blick.

Dankeschön und auf Wiedersehen!?

Warum auch? Die Scheiben sind mit Papier verklebt. „Wir sagen Dankeschön und auf Wiedersehen! Am 25.06.2016 schließen wir unser Restaurant“ steht auf einem grünen Plakat. Ja, richtig gehört 2016! So lange steht das Franchise-Schnellrestaurant der US-amerikanischen McDonald’s Corporation, dem umsatzstärksten Fast-Food-Konzern der Welt, bereits leer. Mit einem Umsatz von 22,3 Milliarden US-Dollar gehört McDonald’s zu den weltgrößten Unternehmen. Doch selbst bei solch einem Giganten bleiben immer wieder Franchise-Nehmer an verschiedensten Standorten auf der Strecke. So auch in Braunschweig. Ein Wiedersehen mit einer McDonald’s-Filiale wird es am Bohlweg 17/18 sicher nicht mehr geben.

Der Bohlweg in Richtung Stobenstraße im Jahr 1907. Postkarte: Dirk Teckentrup

Der Bohlweg: Repräsentative Meile in der Vergangenheit

Dabei war der Bohlweg (im Jahr 1239 erstmals urkundlich erwähnt als bollerwech) in der Vergangenheit eine repräsentative Meile gegenüber des herzoglichen Schlosses. Hier befanden sich einst Geschäfte für das Bürgertum wie der herzogliche Hof Bäcker Otto Tolle, die Zigarrenhandlung Flebbe, die Weinhandlung Mumme, die Schuhwarenhandlung Seeger & Co. sowie diverse andere. Dazu ist interessant zu wissen, dass erst ab dem 1. Oktober 1900 in Deutschland ein Ladenschlussgesetz galt. Geschäfte durften von 5:00 Uhr morgens bis 21:00 Uhr abends während der Werktage öffnen. Vor 1900 durfte auch an Sonntagen fünf Stunden geöffnet werden, ansonsten waren die Öffnungszeiten nicht einheitlich geregelt. Seit dem Jahr 2006 ist der Ladenschluss in der Bundesrepublik Ländersache.

„City-Flaniermeile mit dem Charme einer Ruhrpottbahnhofstoilette“

In dem Buch „Die Wahrheit über Braunschweig“ (Verlag Andreas Reiffer) wird der Bohlweg als „City-Flaniermeile mit dem Charme einer Ruhrpottbahnhofstoilette“ beschrieben. Und weiter: „Wirkt auch im Sommer irgendwie novembergrau, soll aber wohl so sein. Um die vorletzte Jahrhundertwende ein Quell pulsierenden Stadtlebens mit Theater, Kino und (echtem) Schloss…“

In diese Räumlichkeiten, zwischen Bella Italia Pizzeria und Burgerista, soll bald das hochwertige türkische Restaurant The Taksim einziehen. Foto: Christian Göttner

Das Restaurant The Taksim soll Ende April eröffnen

Zwischen glorreicher Vergangenheit und eher trister Gegenwart fristet die Straße also seit Jahrzehnten ihr Dasein. Das hindert mutige Geschäftsleute aber nicht daran hier immer wieder ihr Glück zu versuchen. Einer von ihnen: Süleyman Durak. Er ist seit März 2018 Betreiber des Durak Grillhaus in der Friedrich-Wilhelm-Straße. Nun will er auch am traditionsreichen Bohlweg kulinarisch durchstarten. Und das bereits Ende April 2020! Der Braunschweiger Zeitung verriet der Unternehmer aus Salzgitter, dass sein geplantes Restaurant The Taksim heißen soll und sich auf  ein Viertel im Istanbuler Stadtteils Beyoğlu bezieht. Auf der Speisekarte soll türkisch-italienisches Essen stehen.

Hochwertiges Essen mit Blick auf das Schloss

Statt billigen Fast-Food, wie früher in den Räumlichkeiten, soll es hochwertiges Essen geben: „Für mich ist das hier, mit Blick auf das Schloss, die beste Lage in der Stadt. Wir werden 80 Außensitzplätze vor unserem Restaurant haben und vier namhafte türkische Spitzenköche beschäftigen. Einer von ihnen war zuletzt Chefkoch im Hilton-Hotel in Istanbul“, erzählte Durak der Braunschweiger Zeitung. Die Küche soll original türkisch sein, traditionelle Holzkohle- und Lehmöfen haben. Serviert werden sollen traditionelle Spezialitäten wie Adana-Spieß, Köfte, Sis-Kebap, Lahmacun und Pide. Altbewährtes soll im The Taksim jedoch modern interpretiert werden. Dabei werden unter anderem Gewürze wie Knoblauch und Kreuzkümmel, viel frisches Gemüse sowie Kräuter wie Minze und Petersilie eine wichtige Rolle spielen. Demnächst kann man selbst probieren, wie es hier schmeckt. Und der Bohlweg bekommt wieder ein Stück Leben und einen neuen Anlaufpunkt zurück.

Auch interessant