Lindbergh Palace wird ein reiner Rock-Club! – Szene38
1. August 2014
Gastro-Tipps

Lindbergh Palace wird ein reiner Rock-Club!

Lange ist es her, dass Braunschweig auf der Partymeile einen reinen Rock-Club besaß. Hauptsächlich orientierte sich die handgemachte Musik um Rock, Punk, Hardcore und Metal heraus aus der Innenstadt. Ob Nexus, Hansa Kultur Club oder B58. Partys und Konzerte wurden nicht weniger, aber „die Zeiten haben sich geändert“, so Tim Lemke, Betreiber des Lindbergh Palace.

Jetzt eröffnet er mit der „Eule“ nach dem Lindbergh Palace und der Pantone seinen dritten Club im Kultviertel und eine musikalische Umorientierung und Sortierung muss vorgenommen werden. Umdenken ist angesagt. „Ich habe mit vielen Gästen im Lindbergh gesprochen und sie haben kritisiert, dass wir zu viele unterschiedliche Muskrichtungen anbieten. An einem Tag ist es rockig, am anderen läuft Soul, dann wieder Hip-Hop“, so Lemke.

Dies wird ab dem 1. August geändert. Wie das Lindbergh auf seiner Facebook-Seite mitteilte, ist es nun „ganz offiziell. Ab August sind wir der Rockclub auf der Meile.“

Das Wochenende beginnt bereits am Donnerstag mit Gitarrenmusik. „Licence to Ill“ heißt diese Party. Die Champagne Supernova mit Brit-Pop bleibt bestehen, hinzu kommen neue Events wie Rockstar Paradise oder DJ Ace Ventures Atomic Ballroom. Pop-Punk, Emocore, Hardcore, Indie und Alternative stehen im neuen Programm des Lindberghs. Alle Events auf einen Blick findest du hier: Events im Lindbergh Palace

Auch interessant