Italian Food Festival in Wolfsburg

Erlebt la dolce vita schon bald auf dem Hugo-Bork-Platz

Pizza und Pasta so weit das Auge reicht: Schlemmt euch durch die verschiedenen Gerichte, Speisen und Stände auf dem Italien Food Festival in Wolfsburg. Foto: Unsplash / Roberto Valdivia

Pasta, Pizza, Antipasti – da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen. Die italienische Küche mit seinen facettenreichen und deftigen Gerichten gehört zu den Favoriten der Deutschen – und zu den größten Sünden der Bikinifigur. Ob nun schwere Nudelvariationen oder belagreiche Pizza: Jeder wird fündig.

Bella Italia in Wolfsburg

Und von Freitag, 28. Juni, bis Sonntag, 30. Juni, verwandelt sich der Wolfsburger Hugo-Bork-Platz in eine italienische Schlemmermeile, denn das Italian Food Festival erhält erstmals Einzug in die Wolfsburger Innenstadt.

Freut euch auf landestypische Spezialitäten von fast 20 italienischen Gastronomen und Händlern. Darunter findet ihr zudem Anbieter aus Wolfsburg und der Region wie beispielsweise Enzo Natale mit klassischer italienischer Pizza. Darüber hinaus können sich die Gäste auf deutschlandweit aktive Street Food Akteure freuen. Von sizilianischen Arancini über Pasta aus dem Parmesanlaib oder klassische Italian Burger ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Stöbert auch in den verschiedenen Käsespezialitäten. Foto: A&B EVENT UG.

Dazu gibt es passende Weine vom Weinhandel Bremer aus Braunschweig, italienische Biere wie Peroni oder Birra Moretti und sommerliche Cocktail-Variationen wie Aperol oder Limoncello Spritz. Italienische Live-Musik
macht das „la dolce vita“-Feeling perfekt. „Die italienische Kultur nimmt in unserer Stadt einen ganz besonderen Stellenwert ein. Umso schöner ist es, zusammen mit regionalen Partnern das italienische Lebensgefühl in der City aufleben zu lassen und gemeinsam mit den Wolfsburgerinnen und Wolfsburgern den Sommer einzuläuten“, erläutern Jens Hofschröer und Dennis Weilmann, Geschäftsführer der WMG.


Mehr Themen:


Zumal freue man sich nach dem vorigen Erfolg des Italian Food Festivals letztes Jahr in Braunschweig auf die Wiederholung in Wolfsburg. „Die Stadt ist aufgrund der tiefen Verbundenheit mit Italien und der großen italienischen Community prädestiniert für ein italienisches Fest“, so Lukas Bock, Geschäftsführer der A&B EVENT UG.

Ursprung

Pizza und Spaghetti gehören zu Wolfsburg wie Volkswagen. Die niedersächsische Großstadt gilt nicht ohne Grund als eine der „größten italienischen Städte außerhalb Italiens“. Rund 5000 Wolfsburger haben heute einen italienischen Pass, wie viele Einwohner tatsächlich italienische Wurzeln haben, ist unbekannt.

Im Januar Anfang der 60er-Jahre rollte der erste Zug aus Italien mit rund 100 Arbeitern für das Volkswagen-Werk in den Bahnhof ein. Eine Bronzestatue, die einen Italiener mit Koffer zeigt, erinnert vor dem Wolfsburger Bahnhof an genau diese Ankunft. Der Künstler des Denkmals, Quinto Provenziani, kam selbst 1962 als Gastarbeiter der ersten Stunde nach Wolfsburg.

Öffnungszeiten
  • Freitag von 15 bis 22 Uhr,
  • Samstag von 11 bis 22 Uhr und
  • Sonntag von 11 bis 20 Uhr.

Der Eintritt ist kostenfrei.

^