• Home
  • > >
  • Heinrich – Das Wirtshaus. Stadtpark-Restaurant öffnet im Oktober!

Heinrich – Das Wirtshaus. Stadtpark-Restaurant öffnet im Oktober!

Lars Nussbaum, Betreiber des Tresor am Bankplatz und der Wahren Liebe wird am 10. Oktober Heinrich, das Wirtshaus im Stadtpark eröffnen.

Es ist Freitagvormittag, 30 Grad und die Sonne brennt als ich durch den blühenden und grünen Stadtpark gehe, um mich mit Lars Nussbaum zu treffen. Der Gastronom hatte im Frühjahr den Zuschlag bekommen, das traditionelle Stadtpark-Restaurant zu übernehmen, an dem für viele Generationen Erinnerungen hängen.

Der Kieshof und die Terrasse sind leer geräumt, sauber und gepflegt. Blumenbeete hergerichtet, die Fassade gestrichen. Alles macht einen herrlichen Eindruck an diesem wunderschönen Sommertag. Ich gehe über die Veranda ins Innere des 130 Jahre alten Gebäudes und bin erstaunt über den Baufortschritt. Das alte Interieur wurde komplett entfernt. Keine Bar, keine Küche, keine Kronleuchter, keine Tische. Nichts erinnert mehr an den alten Zustand des Prinz Albrechts.

Knapp eine halbe Million Euro wird Nussbaum für den Ausbau investieren. Ein neuer Boden, helle Eichendielen werden verlegt, die Wände komplett neu gestaltet. „Wir werden alles sehr hell halten. Es wird einen alten Kachelofen und einen Kamin geben. Es wird gemütlich aber lässig. Der Außenbereich klassisch mit Biertischen, wie man ihn von früher kennt, aber dem Haus angepasst“, erklärt Nussbaum, der unter anderem den Tresor am Bankplatz und die Wahre Liebe am Stadion betreibt.

heinrich3

Es gibt viel zu tun, aber „für mich ist das kein Stress. Es macht mir Spaß und wir haben ein super Team“, so Nussbaum, während das Telefon klingelt und er unser Gespräch für seinen Küchenbauer unterbricht.

„Wir sind eine Stadt mit Tradition, aber die Tradition muss auch den Weg in die Zukunft finden.“ Während wir reden fällt auf, dass es ihm nicht nur darum geht ein schönes Restaurant zu errichten, sondern das er eine Stätte schaffen will, in der sich die Kleinsten aber auch die alten Braunschweiger wohlfühlen, die so viele Erinnerungen an diesen Ort haben.

Tagelang hat Nussbaum in den Stadtarchiven gelesen um sich ein Bild über die Geschichte und den Geist des Hauses zu machen. Es ist eine große Aufgabe die Menschen nicht zu enttäuschen.

„Heinrich – Das Wirtshaus“ wird das Stadtparkrestaurant zukünftig heißen. Ab dem 10. Oktober wird der Betrieb aufgenommen. Tischreservierungen und Anfragen für Feiern werden schon jetzt entgegengenommen. „Wir haben jetzt schon viele Anfragen. Ich glaube die Leute sind einfach gespannt was hier passiert“, freut sich Nussbaum.

heinrich1

Bereits am 9. Oktober lockt ein kleines Fest mit Bier und Bratwurst. „Dann können alle Interessierten vorbei kommen und sich das „Heinrich“ anschauen“.  160 Plätze im Inneren und 300 plus im Außenbereich wird das Wirtshaus zukünftig bereitstellen. Des Weiteren wird auf dem 2000 Quadratmeter großen Gelände ein kleiner Spielplatz errichtet. Der Pavillon im Hof bleibt ebenfalls bestehen. „Es wird immer mal wieder Live-Musik geben. Allerdings ohne elektronische Verstärkung und kein Halligalli. Das wollen wir den Anwohnern nicht antun und wir haben auch keine Lust jemanden zu verärgern. Es soll ein harmonisches Miteinander werden“, erklärt Lars Nussbaum.

Kulinarisch soll deutsche Küche mit österreichischen Schmankerln bereitgestellt werden. Frische und vor allem regionale Produkte sollen sich auf der Karte wiederfinden. Suppen, Eintöpfe, Schnitzel und Rinderroulade. Frischer Fisch und deutsche Weine sowie eine große Auswahl an gezapftem Bier. Neben den Klassikern soll eine saisonale Zusatzkarte das Angebot ergänzen.

Weitere Informationen:
www.heinrich-braunschweig.de

Letzte Artikel:
Stadtpark-Restaurant schließt! Finale Verhandlungsphase mit Lars Nussbaum eingeleitet!
Stadtparkrestaurant soll Ende August, Anfang September eröffnen

^