19. März 2014
Gastro-Tipps

Fuat gibt das Dolce Vita ab! In neuer Bacio-Konstellation geht es auf dem Kohlmarkt weiter!

Foto: Bacio Facebook

Es war eine kleine Schockmeldung die als Gerücht durch die Szene wanderte. „Das Dolce Vita schließt!“ Der Hotspot in der Innenstadt. Zum Mittagstisch oder beim Samstagshopping – man traf Freunde und Bekannte auf eine Kaffee, eine leckere Pizza oder das kühle Gläschen Wein. An Donnerstagen vor Weihnachten wurde ausgelassen gefeiert und bei WM- oder EM-Turnieren mit den Ländern mitgefiebert. Was nun?

Fuat Altunkaya, Betreiber des beliebten Cafés in der Braunschweiger Innenstadt klärt auf:
„Ja, es ist richtig, dass ich das Dolce Vita abgebe, aber es wird weiter gehen.“ 17 Jahre führte der beliebte Gastronom den Laden, vier Jahre davor arbeitete er hier bereits als Aushilfe.

„21 Jahre, nun muss es für mich weiter gehen, ich brauche eine Veränderung“, erklärt er im Gespräch mit Szene38. Das Dolce Vita war immer ein Familienunternehmen. „Besonders mein Vater und meine Brüder haben mich immer tatkräftig unterstützt. Wenn ich vier Tage Urlaub machen wollte, mussten sie das eine Woche planen. Jetzt will ich sie entlasten.“

Fuat war die gute Seele des Dolce Vitas und auch persönlich liegt ihm vieles an dem Café und dessen Zukunft. Es gibt Interessenten die die Location weiterführen wollen. „Ich stehe ihnen jederzeit zur Verfügung und werde auch bei einem Umbau mithelfen. Das Dolce hat eine lange Geschichte.“

Bacio die neue Heimat auf dem Kohlmarkt

Fest steht jedoch, dass Fuat Anfang April das Dolce Vita verlassen wird. Dann widmet er sich zusammen mit seinen neuen Geschäftspartnern, Freunden und ehemaligen Stammgästen Vasily Mikhailidis und Maik Opfermann dem Unternehmen Bacio Kohlmarkt.  Beide betreiben seit fast zwei Jahren das Bacio Eiscafé auf dem Kohlmarkt. „Wir sind gute Kaufleute aber keine Gastronomen. Mit Fuat hat es auf Anhieb gepasst“, freut sich Mikhailidis über sein neues Teammitglied.

Am 1. April wird das Giallo Blu zu einem weiteren Bacio, dem Gelato e Caffe. „Das Eiscafé bleibt weiterhin mit Bedienung, im neuen Gelato e Caffe ist Selbstbedienung“, so Mikhailidis. Dann verschwinden auch die blau-gelben Plastikstühle und der Kohlmarkt bekommt ein edleres Gesicht.

Dazu soll auch das dritte Projekt dienen. Bacio Restaurant (Pasta, Pizza, Bar, Café). Am 4. April werden die Türen zu diesem Restaurant geöffnet, das im ehemaligen Kyto Bekleidungsgeschäft beheimatet ist. 200 Außenplätze werden auf dem Kohlmarkt ergänzt. „Es ist einfach der schönste Ort in der Innenstadt“, freut sich Fuat schon heute. „Wir konnten uns in dem Laden völlig ausleben und alles nach unseren Wünschen gestalten. Es soll ein Szene-Treffpunkt werden. Schön und edel, aber nicht Schickimicki.“

Morgens, mittags und abends hat das Restaurant geöffnet. Saisonale, mediterrane Küche wird im Angebot stehen. Wir freuen uns auf den Sommer!

Weitere Informationen:
Bacio – gelato e caffe
Bacio – Restaurant

Auch interessant