Braunschweigs einzige Kneipe mit zehn Ecken

70 Jahre Silberquelle mit Schlager-Schätzen vom Plattenteller

Die Silberquelle am Kalenwall 4 ist eine der kultigsten Braunschweiger Locations. Am 8.6.2019 wird sie 70 Jahre alt. Foto: Christian Göttner

Heute erinnert in der Silberquelle am Kalenwall 4 nur der Grundriss – zehn eckig, aus Aluminium –  an die guten alten Zeiten. Bis zum Jahr 2001 war der kleine, kultige Pavillon, 35 qm, zweigeteilt. Die eine Hälfte, zur Straße hin, war Kiosk, die andere Hälfte war die Gaststätte.  Die Wände des  beliebten Dekagon (Zehnecks) waren über und über mit Regalbrettchen versehen. Darauf lagerten gut gefüllte Bonbonieren mit Lakritzschnecken, Salinos, Muscheln, Nappos und vieles mehr. Es gab natürlich auch Zigaretten und Zigarren, Lottoscheine zu kaufen; Herzhaftes  wie Bratwurst, Bockwurst, Fischbrötchen und Suppen zum Verzehren. Draußen, am umlaufenden Tresen saßen und standen die  Kunden.

Vom Schnellimbiss zur Gaststätte

Die Silberquelle war viele Jahre lang so etwas wie ein Schnellimbiss, der bis tief in die Nacht geöffnet hatte. In der Gaststätte gab es eine Theke und lauter kleine, viereckige Stempeltische, an denen häufig Skat gedroschen wurde. In einer Ecke stand eine Musikbox und zu vorgerückter Stunden wurde auch damals ausgelassen getanzt. Die Nächte in der Silberquelle waren schon immer lang, besonders aber dann, wenn es etwas zu feiern gab. Und das gab es oft.

Früher konnte man hier auch Süßigkeiten, Zigaretten und Zigarren, Lottoschein, Suppen, Fischbrötchen, Brat- und Bockwürste, kaufen. Foto: Christian Göttner

Silberquelle zwischen gestern und heute

Ein besonderer Grund um zu Feiern ist Pfingstsamstag, der 8. Juni 2019, ab 21:00 Uhr. Genau vor 70 Jahren, im Jahr 1949, wurde die Silberquelle eröffnet. Kai Fahim legt an diesem Abend wie immer Platten auf, aber diesmal auch einige Vinylscheiben aus der Anfangszeit der kultigen Location. Gern gehört wurden damals alte Schlager wie: „In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“ von Schauspielerin Marika Rökk, „Die Hämmerchen Polka“ vom britischen Radio- und Fernsehmoderator Chris Howland oder „Der Lachende Vagabund“ von Fred Bertelmann, einem der  erfolgreichsten Schlagerinterpreten der 1950er und 1960er Jahre. Alles Original-Singles aus der alten Silberquelle, wahre musikalische Schätzchen. Ein musikalischer Brückenschlag zwischen Damals und heute. Wir wünschen viele weitere erfolgreiche Jahre – „Prost, Silberquelle“!

^