• Home
  • > >
  • Von Kneipe zu Kneipe: Das Honky Tonk in Braunschweig

Von Kneipe zu Kneipe: Das Honky Tonk in Braunschweig

Das Festival bringt insgesamt 16 Konzerte in unsere Löwenstadt.

Das Honky Tonk Festival ist zurück in Braunschweig! Im Gepäck hat es wieder eine Menge interessanter Live-Acts. Symbolfoto: Marcus Neto / Unsplash

Nach Ostern wird Honky Tonk in Braunschweig gefeiert! Am 27. April geht es der Osterpause weiter. Und das Festival hat wieder einige musikalische Höhepunkte im Gepäck.

Back to the roots

Das allererste Honky Tonk Festival fand 1993 im fränkischen Schweinfurt statt. Vom Erfolg des ersten Schweinfurter Festivals inspiriert, exportierte die veranstaltende Blues Agency das Konzept in viele deutsche Städte – aber auch in die Schweiz.

Unter dem Begriff „Honky Tonk“ versteht man im Süden der USA solche Lokale, die sich vor allem durch Trinkfreudigkeit und handgemachter Live-Musik. Umgangssprachlich versteht man im amerikanischen Sprachraum Let’s Honky Tonk auch als Aufforderung zum Party machen oder einfach ausgelassenem Feiern.

Grundidee des Honky Tonk ist die Vernetzung verschiedener Lokale einer Stadt wie zum Beispiel Clubs, Bars, Cafe’s, Restaurants und Pubs zu einem großen musikalischen Stadtevent. Künstler der verschiedensten musikalischen Stilrichtungen treten hierbei zeitgleich an einem Abend auf mit sämtlichen Spielarten der populären Live-Musik. Von Blues, Jazz, Rock’n’Roll, über Salsa, Reggae, Ska, Hip Hop bis hin zu Swing, Tango, Kaffeehaus-Musik, Folk, Country und Schlager ist alles dabei.

Einmal zahlen, überall live dabei sein: Der Besucher zahlt einen einmaligen Eintritt an einer Kasse seiner Wahl und erhält dafür ein Bändchen. Dieses an das Handgelenk geknipst und schon hat man freien Zutritt zu allen beteiligten Lokalen und Bands.

16 Konzerte zum Preis von einem

Musikalische Höhepunkte gibt es zur Genüge. Ein Beispiel hierfür sind unter anderem die Musiker der Band Jackbeat mit ihrem 60er-Jahre-Sound im Braunschweiger Come In.

Im Alex dagegen wird es wieder rockig: Die vier Hamburger von Reloaded haben ihren typischen Rocksounds im Gepäck. Auf der Setlist finden sich Songs von U2, Bruno Mars, Sunrise Avenue, AC/DC und viele mehr.

Groove und Glamour findet ihr im Fourside Hotel: Dort spielen Nightfever ihre Glamour-Disco-Hits. Mit ihrer abwechslungsreichen Bühnenshow und Sound begeistern die Musiker beim Braunschweiger Honky Tonk.

Im Fuchs Blau sind Frankie goes to Liverpool zu Gast und präsentieren ohne Firlefanz einen Querschnitt sämtlicher Beatles-Klassiker. Live-Musik, die unter die Haut und in die Beine geht.

Das vollständige Line-Up und den kompletten Ablaufplan findet ihr hier: KLICK.

Tickets

Lust? Dann könnt ihr euch jetzt noch Bändchen im offiziellen Vorverkauf für 14 EUR sichern. Und zwar in allen beteiligten Locations und bei der Konzertkasse Braunschweig. Der Eintritt an der Abendkasse liegt bei 17 EUR.

Hier geht’s zu unserer Verlosung auf Facebook. Datenschutz und Teilnahmebedingungen

^