• Home
  • > >
  • Internationale Sommerbühne Schloss Wolfsburg 2019

Internationale Sommerbühne Schloss Wolfsburg 2019

Musik, Tanz und Comedy von Großbritannien bis Südafrika

The Soul of New York´s Spanish Harlem nimmt den Zuschauer mit auf eine Zeitreise: Von den 1920er Jahren bis hin zur Gegenwart. Foto: Magnetic Music

Ein leichtes Festivalprogramm mit viel Sommerfeeling hat das Kulturwerk auch in diesem Jahr am Schloss Wolfsburg zusammengestellt. An zwei Wochenenden bietet die 29. Auflage Wolfsburgs Open-Air-Festival ein facettenreiches Programm. Künstlerensembles von Großbritannien bis Südafrika sind zu Besuch. Musik, Tanz und Comedy sind die künstlerischen Schwerpunkte.

Feurig-sinnliche Spanish-Harlem-Show zum Auftakt

Den Auftakt am Freitag, 14. Juni, bestreitet The Soul of New York´s Spanish Harlem. Die gleichnamige Show nimmt den Zuschauer mit auf eine Zeitreise: Von den 1920er Jahren bis hin zur Gegenwart. Dynamische Musik und Tanz werden von einer Multivision mit Bildern aus den verschiedensten Epochen begleitet. Mitten hinein in die Hinterhöfe und die Szeneclubs von Spanish Harlem. Ein mit allen Grooves gewaschenes Sextett, drei Sänger/-innen und zwölf preisgekrönte Tänzer/-innen sorgen für eine feurig-sinnliche Show. Tanzstile wie Mambo, Conga, Cha Cha Cha, Salsa oder La Pa-changa werden virtuos aufgeführt.

Afrikanische Musik trifft auf Motown und Soul

Die Seele von Mama Afrika trifft auf das Feuer von Motown und Soul bei Nomfusi. Die winzige Sängerin mit der großen Stimme gastiert am Samstag, 15. Juni, im Schlosshof Wolfsburg. Sie gilt als musikalische Zukunft Afrikas und hat in den vergangenen zwei Jahren diverse wichtige Nominierungen erhalten. In der neuen Nelson-Mandela-Verfilmung „Long walk to Freedom“ verkörpert Nomfusi zudem die junge Miriam Makeba. Der Film steht auf der Spotlight Liste der Acadamy Awards und ist Südafrikas bisher größte Filmproduktion mit internationaler Kooperation.

Bei Nomfusi. trifft die afrikanische Seele auf das Feuer und den Groove von Motown und Soul. Foto: Internationale Sommerbühne

Klassische Klänge als Kontrast

Als Kontrast werden in diesem Jahr auch klassische Klänge den Schlossinnenhof erfüllen. In Kooperation mit der Musikschule der Stadt Wolfsburg wird im Rahmen des Lehrerkonzerts das Wolfsburger Barockensemble dabei sein. In ihrem Konzert mit dem Titel „Europas Klangpracht des Barock“ nehmen die drei Musikerinnen die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise. Diese führt von Deutschland über Italien, Frankreich und England bis nach Spanien. Direkt hinein in die üppige Klangwelt der europäischen Höfe des 17. und 18. Jahrhunderts.
Alle Veranstaltungen findet man unter www.wolfsburg.de.

^