• Home
  • > >
  • Deep-del-Sol-Abschiedsfest am Gleisdreieck in Braunschweig

Deep-del-Sol-Abschiedsfest am Gleisdreieck in Braunschweig

Feiern bis 4:00 Uhr morgens beim kostenlosen Techno-Open-Air am Kennelweg

Entspannt Feiern bis zum Sonnenaufgang. Das kann man beim letzten Deep-del-Sol-Techno-Open-Air am 22. Juni. Foto: Veranstalter

Ob Techno, House oder EDM – die elektronische Festival-Szene in Deutschland boomt. Jedes Jahr gibt es neue Highlights. Auch in Braunschweig wird Open-Air gefeiert. Und zwar bei Deep del Sol. Klein, aber freundlich und familiär.

Am Lünischteich ging es los

Das Deep-del-Sol-Open-Air-Fest ist eines der wenigen legalen Techno Open-Air-Veranstaltungen in Braunschweig die keinen kommerziellen Gedanken verfolgen. Am 22. Juni 2013 wurde erstmals am Lünischteich (einer ehemaligen Badeanstalt) im östlichen Stadtgebiet gefeiert.

Freifläche am alten Ausbesserungswerk

„Bis zum Mai 2014 waren wir mit Deep del Sol am Lünischteich hinter dem Prinzenpark. Von Juli 2014 bis August 2015 waren wir dann an der Freifläche am alten Ausbesserungswerk in Braunschweig. Dieses Gelände wollten wir damals dauerhaft vom Eigentümer für Techno-Open-Air-Veranstaltungen mieten. Das  wurde aber vom Eigentümer abgelehnt“, erzählt Peter Groß, Veranstaltungsmanager beim Deep-del-Sol-Open-Air-Fest.

Kennelweg-Platz – Gleisdreieck

Seit Mai 2017 finden die Veranstaltungen am Kennelweg-Platz – Gleisdreieck statt. Leider zum letzten Mal. Im Rahmen der Braunschweiger Kulturnacht lässt es das Team mit dem Deep-del-Sol-Abschiedsfest am 22. Juni aber noch mal so richtig krachen. „Wir sind die einzige Bühne die bei der Kulturnacht eine Veranstaltungszeit von 14:00 Uhr mittags bis 4:00 Uhr morgens hat. Und zudem ein Techno-Open-Air-Fest veranstaltet“, sagt  Peter Groß. Und das das Ganze wie immer kostenlos und nicht kommerziell.

Die Abschiedsparty

„Sechs Jahre lang ein Techno-Open-Air zu veranstalten ist eine lange Zeit. Die wesentlichen Gründe für den Abschied: Ich wohne seit gut einen Jahr nicht mehr in Braunschweig. Außerdem nimmt mein Beruf im Krankenpflegebereich sehr viel Zeit in Anspruch. Ich bedanke mich für eine schöne Zeit, die wir zusammen verbracht haben. Ein dickes Dankeschön für die Freundschaft von euch“, erklärt der 57-Jährige.
Am Samstag, 22. Juni, ab 14:00 Uhr, gehen aber noch mal alle Regler rauf. Dicke Beats, wuchtige Bässe und treibende Rhythmen branden dann über den Kennelweg-Platz. An den Decks stehen Ray Miku und Bi Ba. Rene Schneider, Tokie und Krys von Bloom. Und zwar bis 4:00 Uhr morgens.

^