Braunschweig leuchtet! – Szene38
23. Juni 2020
Ausgehen

Braunschweig leuchtet!

Internationale Lichtkunst mit Führungen beim 5. Lichtparcours mit 15 skulpturalen und filmischen Lichtobjekten

Licht-Kunst-Spektakel: Mit einem abwechslungsreichen Führungsprogramm können Besucherinnen und Besucher den 5. Lichtparcours auf vielfältige Art und Weise erleben. Auch die Solarkatze. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Marek Kruszewski

„Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht. Und Gott sah, dass das Licht gut war…“. So steht es in der Bibel. Licht in vielen schillernden Facetten leuchtet auch beim 5. Braunschweiger Lichtparcours.

Die Oker als leuchtendes Gesamtkunstwerk

Noch bis zum 9. Oktober 2020 verwandelt der 5. Braunschweiger Lichtparcours die Ufer- und Wasserlandschaft der Oker in ein leuchtendes Gesamtkunstwerk. International renommierte Künstlerinnen und Künstler präsentieren in diesem Jahr insgesamt 15 eigens für den Lichtparcours entworfene skulpturale und filmische Lichtobjekte, ergänzt durch vier Bestandskunstwerke. Unter anderem ist ein versenkter alter Golf, liegende Laternen und eine Ruderin auf einem Hochhaus zu sehen. Hier gibt es alle Infos zu den Kunstwerken: https://szene38.de/ausstellung/lichtparcours-2020-in-braunschweig/

Abwechslungsreiches Führungsangebot

Dazu kann man ein abwechslungsreiches Führungsangebot erleben. Unter anderem werden viele interessante Details über die Lichtobjekte sowie die Künstlerinnen und Künstler vermittelt. Einheimische und Gäste können die Ausstellung bei einer der geführten Touren zu Wasser, zu Fuß, auf dem Fahrrad oder mit dem Segway in Augenschein nehmen. Dabei erfahren sie von geschulten Gästeführerinnen und Gästeführern nicht nur interessante Details über die Lichtkunstwerke, sondern auch über die Künstlerinnen und Künstler selbst.

Führungen zu Fuß

Besucherinnen und Besucher können die außergewöhnlichen Kunstwerke des Lichtparcours unter anderem bei einem entspannten Spaziergang mit fachkundigen Erläuterungen entlang der Uferlandschaft der Oker entdecken. Der Weg führt im Dämmerlicht durch idyllische Parkanlagen und vorbei an herrlichen Altbauten. Der geführte Spaziergang besteht aus zwei unterschiedlichen Touren: Die Tour Lichtparcours – Ost startet an der Brücke der TU Braunschweig, verläuft entlang der Kunstwerke im östlichen und südlichen Okerbereich und endet am Lessingplatz. Die Tour startet jeden Samstag bis zum 14. Juli um jeweils 21:30 Uhr. Die Tour Lichtparcours – West beginnt hingegen bei der Rosenthalbrücke am Inselwall und endet am Steigenberger Parkhotel. Sie führt die Gäste an den illuminierten Arbeiten des westlichen und südlichen Flusslaufes entlang. Die Führung findet jeden Freitag bis zum 14. Juli um 21:30 Uhr statt.

Führungen mit dem Fahrrad

Besucherinnen und Besucher, die den Lichtparcours lieber mit dem eigenen Fahrrad erkunden möchten, sind bei der geführten Radtour genau richtig. Treffpunkt ist am Steigenberger Parkhotel. Die 4,9 Kilometer lange Strecke endet an der Brücke der TU Braunschweig.

Weitere Führungsangebote

Weitere Lichtparcoursführungen externer Veranstalter ergänzen das Angebot des Stadtmarketings. So sind zukünftig tägliche Floß- und Kahntouren auf der Oker geplant, bei denen die Gäste die außergewöhnlichen Lichtobjekte aus einer einzigartigen Perspektive erleben können. Die Führungen zu Wasser sind entsprechend des aktuellen Stands des Infektionsschutzes buchbar.
Tickets und Informationen zum vielfältigen Führungsangebot sind bei der Touristinfo des Stadtmarketings erhältlich. Alle Führungen sind unter www.braunschweig.de/angebote-lichtparcours buchbar.

 

Auch interessant